• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » DIÄT & GESUND » Gesundheit » Krankheitsbilder

Krankheitsbild


Syringomyelie


Syringomyelie - Fotolia_1559880_S_MariaP_Interaktiver-Patient-Diagnose-150
Foto: MariaP, fotolia

Definition, Ursachen und Symptome von Syringomyelie

Bei einer Syringomyelie handelt es sich um ein schmerzhaftes Rückenmarksleiden. Gehirn und Rückenmark werden auch als zentrales Nervensystem bezeichnet. Es steuert alle Körpervorgänge. Wollen wir zum Beispiel die Hand heben, sendet das Gehirn einen Befehl zu den Rückenmarksnerven. Diese leiten ihn dann zu den Armmuskeln weiter. Das Zentralnervensystem wird von einer wässerigen Substanz umspült, die es nach außen hin schützt. Wenn diese Rückenmarksflüssigkeit nicht frei zirkulieren kann, staut sie sich und bildet Aushöhlungen. Darin gibt es keine funktionsfähigen Nervenzellen mehr, sodass es langfristig zu Ausfallerscheinungen kommt, der Syringomyelie. Dabei ist nicht die Größe der Aushöhlungen für die Symptome entscheidend, sondern ihre Lage.

Syringomyelie beruht auf angeborenen Fehlbildungen, Verletzungen, Entzündungen oder Tumoren. Manchmal schreitet Syringomyelie rapide voran, in anderen Fällen nur langsam - oder die Syringomyelie kommt plötzlich zum Stillstand. Häufig ist die Hals- und Brustwirbelsäule betroffen: Es kommt zu Schmerzen in Armen, Schultern oder Kopf. Darüber hinaus sind bei Syringomyelie Störungen des Tastsinns und der Wahrnehmung von Verletzungen, Hitze und Kälte möglich. Wunden werden dann oft nicht bemerkt. In manchen Fällen der Syringomyelie können Betroffene schlecht spüren, wo sich gerade ihre Hände oder Beine befinden. Manche Syringomyelie-Erkrankte leiden auch an Durchblutungsstörungen, Verdauungsproblemen und Lähmungen.

Syringomyelie - Fotolia_6230378_M_michanolimit_Interaktiver-Patient-Behandlung-150
Foto: michanolimit, fotolia

Behandlung von Syringomyelie

Eine Syringomyelie kann nicht restlos geheilt, aber durch chirurgische Eingriffe aufgehalten werden. Hilfreich bei Syringomyelie sind außerdem Krankengymnastik, Massagen, Entspannungsmethoden und Schmerztherapie.

Syringomyelie - Fotolia_10829928_M_ludwig_Interaktiver-Patient-Vorbeugung-150
Foto: ludwig, fotolia

Vorbeugen und Selbsthilfe bei Syringomyelie

Es gibt kaum Möglichkeiten, einer Syringomyelie vorzubeugen. Sollte man an der Syringomyelie leiden, hilft es, Patientenschulungen zu nutzen und sich in Selbsthilfegruppen auszutauschen.


Veröffentlicht in WUNDERWEIB

Mehr Gesundheitsthemen:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Dr. med. Ich

Hilfe zur Selbsthilfe

Problemchen? Macht nichts! Dr. med. Ich verrät, wie Sie sich selbst helfen!

Dr. med. Ich hilft!
Krankheiten A-Z

Krankheitsbilder

Beschwerden? Die Krankheitsbilder klären Symptome und beraten.

Gesund werden
Bitte beachten Sie:
Die Gesundheitsinformationen und die Informationen zu Krankheitsbildern dienen ausschließlich Ihrer persönlichen Information und ersetzen in keinem Fall eine Untersuchung oder eine Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte suchen Sie bei Beschwerden einen Arzt auf.
Und beachten sie unsere Nutzungsbedingungen.
Zur Ansicht dieses Videos installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.

Bei dieser Yoga-Übung wird die Flanke des Körpers gedehnt, so dass die Wirbelsäule entlastet wird.


Noch mehr Yoga-Videos
Pärchenspiele
Tabletten-Paare

Rund, oval, farbig - finden Sie die identischen Tabletten-Paare.

Abnehm-Paare

Maßband, Obst, schlackernde Jeans - suchen Sie Paare zum Thema Diät.