• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » DIÄT & GESUND » Gesundheit » Krankheitsbilder

Krankheitsbild


Osteoporose


Osteoporose - Fotolia_1559880_S_MariaP_Interaktiver-Patient-Diagnose-150
Foto: MariaP, fotolia

Osteoporose: Definition, Ursachen und Symptome

Jede dritte Frau nach den Wechseljahren leidet an Osteoporose. In Deutschland sind 5,6 Millionen betroffen, viele, ohne es zu wissen. Die Knochenmasse nimmt in den ersten 30 Lebensjahren zu und fällt mit dem Alter langsam ab. Osteoporose entsteht meist aus einer unzureichenden Knochenbildung in jungen Jahren oder einem beschleunigten Abbau in späterer Zeit. Dafür ist die verminderte Produktion der weiblichen Sexualhormone verantwortlich. Erste Hinweise für Osteoporose sind: Dumpfe, anhaltende Rückenschmerzen und weiche Fingernägel sind frühe Warnzeichen, Auftreten von Osteoporose in der Familie, die Eierstöcke sind entfernt worden, ein spätes Einsetzen der Monatsregel, aber eine frühe Menopause, Einnehmen von zu wenig Kalzium (Käse, Milch) oder Vitamin D, Behandlung mit Kortison über einen längeren Zeitraum, wenig Bewegung, Untergewicht.

Osteoporose - Fotolia_6230378_M_michanolimit_Interaktiver-Patient-Behandlung-150
Foto: michanolimit, fotolia

Osteoporose: Behandlung

Für die Behandlung von Osteoporose ist Früherkennung äußerst wichtig. Ist der Knochenschwund stark, können Medikamente eine weitere Verschlechterung aufhalten und den Aufbau des Knochengewebes unterstützen, wodurch Knochenbrüche verhindert werden können. Welche Medikamente die richtigen sind, entscheidet der Arzt von Fall zu Fall. Hilfreich ist es, die Medikamente gegen Osteoporose gemeinsam mit Kalzium und Vitamin D zu verabreichen.

Osteoporose - Fotolia_10829928_M_ludwig_Interaktiver-Patient-Vorbeugung-150
Foto: ludwig, fotolia

Osteoporose: Vorbeugen und Selbsthilfe

Osteoporose kann vorgebeugt werden, wenn man langfristig und regelmäßig Sport treibt. Wichtig ist hier der Aufbau und die Kräftigung der Muskulatur und ausreichend Bewegung. Zudem ist eine gesunde und vor allem kalziumreiche Ernährung sehr entscheidend. Empfehlung: Man sollte seine Knochendichte regelmäßig messen lassen. Bei der Messung wird der Mineralgehalt der Knochen mittels Röntgen bestimmt.


Veröffentlicht in WUNDERWEIB

Mehr Gesundheitsthemen:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Dr. med. Ich

Hilfe zur Selbsthilfe

Problemchen? Macht nichts! Dr. med. Ich verrät, wie Sie sich selbst helfen!

Dr. med. Ich hilft!
Krankheiten A-Z

Krankheitsbilder

Beschwerden? Die Krankheitsbilder klären Symptome und beraten.

Gesund werden
Bitte beachten Sie:
Die Gesundheitsinformationen und die Informationen zu Krankheitsbildern dienen ausschließlich Ihrer persönlichen Information und ersetzen in keinem Fall eine Untersuchung oder eine Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte suchen Sie bei Beschwerden einen Arzt auf.
Und beachten sie unsere Nutzungsbedingungen.
Zur Ansicht dieses Videos installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.

Bei dieser Yoga-Übung wird die Flanke des Körpers gedehnt, so dass die Wirbelsäule entlastet wird.


Noch mehr Yoga-Videos
Pärchenspiele
Tabletten-Paare

Rund, oval, farbig - finden Sie die identischen Tabletten-Paare.

Abnehm-Paare

Maßband, Obst, schlackernde Jeans - suchen Sie Paare zum Thema Diät.