• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » DIÄT & GESUND » Gesundheit » Krankheitsbilder

Krankheitsbilder: Blutplättchen-Mangel


Krankheitsbilder: Blutplättchen-Mangel - Fotolia_1559880_S_MariaP_Interaktiver-Patient-Diagnose-150
Foto: MariaP, fotolia

Definition, Ursachen und Krankheitsverlauf

Unter Blutplättchen-Mangel versteht man eine Störung der körperlichen Selbstheilung. Der Körper ist sein eigener Reparaturbetrieb. Bei Verletzungen laufen im Blut sofort eine Reihe von Kettenreaktionen ab, die für den Verschluss der Wunde sorgen. Eine Schlüsselrolle spielen dabei die Blutplättchen. Jeder Mensch besitzt bis über 400.000 pro Mikroliter Blut. Wenn es zu einer Blutung kommt, verändern sie blitzschnell ihre Oberfläche und vergrößern sich. In einem ersten Schritt legen sie sich gegen die Wunde. Gleichzeitig tragen sie zur Bildung von Gerinnungsfaktoren bei. Diese Eiweiße verkleben mit den Plättchen und bilden einen Pfropf, der die Wunde verschließt. Ein Mangel an Blutplättchen kann die Gerinnung beeinträchtigen. Mögliche Ursachen sind Erkrankungen des Rückenmarks (wo die Plättchen gebildet werden), Infektionen, Medikamente, Vitaminmangel, Alkoholismus und eine Vergrößerung der Milz. Auch Fehlsteuerungen des Immunsystems sind oft verantwortlich. Es vernichtet dann körpereigene Blutplättchen. Aber erst wenn ihre Menge auf unter 50.000 pro Mikroliter Blut abgesunken ist, muss mit erhöhter Blutungsgefahr gerechnet werden. Im schlimmsten Fall kommt es zu lebensbedrohlichen Blutverlusten und Hirnblutungen. Anfangs entstehen oft kleine Blutungen in der Haut, die wie Ausschläge aussehen. Verletzungen bluten stärker als normal. Nasen- und Zahnfleischbluten häufen sich und es bilden sich leicht blaue Flecke.

Krankheitsbilder: Blutplättchen-Mangel - Fotolia_6230378_M_michanolimit_Interaktiver-Patient-Behandlung-150
Foto: michanolimit, fotolia

Behandlung

Die Grunderkrankungen müssen gut auskuriert werden. Verschiedene Medikamente unterbinden den Verfall der Blutplättchen.

Krankheitsbilder: Blutplättchen-Mangel - Fotolia_10829928_M_ludwig_Interaktiver-Patient-Vorbeugung-150
Foto: ludwig, fotolia

Vorbeugen und Selbsthilfe

Um Blutplättchen-Mangel vorzubeugen, ist es grundsätzlich wichtig, für ein gut funktionierendes Immunsystem zu sorgen. Daher ist eine ausgewogene Ernährung, die Vitaminmangel verhindert, sehr hilfreich. Auch auf Alkohol sollte verzichtet werden. Wenn Blutplättchen-Mangel vorliegt, sollten Betroffene bis zur Heilung Tätigkeiten mit größerer Verletzungsgefahr meiden.


Veröffentlicht in WUNDERWEIB
Tags:   Immunsystem

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Dr. med. Ich

Hilfe zur Selbsthilfe

Problemchen? Macht nichts! Dr. med. Ich verrät, wie Sie sich selbst helfen!

Dr. med. Ich hilft!
Krankheiten A-Z

Krankheitsbilder

Beschwerden? Die Krankheitsbilder klären Symptome und beraten.

Gesund werden
Bitte beachten Sie:
Die Gesundheitsinformationen und die Informationen zu Krankheitsbildern dienen ausschließlich Ihrer persönlichen Information und ersetzen in keinem Fall eine Untersuchung oder eine Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte suchen Sie bei Beschwerden einen Arzt auf.
Und beachten sie unsere Nutzungsbedingungen.
Zur Ansicht dieses Videos installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.

Bei dieser Yoga-Übung wird die Flanke des Körpers gedehnt, so dass die Wirbelsäule entlastet wird.


Noch mehr Yoga-Videos
Pärchenspiele
Tabletten-Paare

Rund, oval, farbig - finden Sie die identischen Tabletten-Paare.

Abnehm-Paare

Maßband, Obst, schlackernde Jeans - suchen Sie Paare zum Thema Diät.