• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » DIÄT & GESUND » Gesundheit » Krankheitsbilder

Krankheitsbild


Lymphstau


Lymphstau - Fotolia_1559880_S_MariaP_Interaktiver-Patient-Diagnose-150
Foto: MariaP, fotolia

Lymphstau: Definition, Ursachen und Symptome

Unter Lymphstau versteht man die Blockade von Körperflüssigkeiten. Die Lymphbahnen sind - ähnlich den Blutgefäßen - fast überall im Körper verteilt. Beide arbeiten eng zusammen und sind gleich lebenswichtig. Ihre Aufgabe ist es, überschüssige Gewebsflüssigkeit (Lymphe) abzutransportieren, damit sie gesäubert und wieder dem Kreislauf zugeführt werden kann. In der Lymphe sind abgestorbene Zellreste, Keime, Blutkörperchen und andere Stoffe enthalten, die in den Lymphknoten gefiltert werden. Zu hoher Druck in einer Lymphbahn führt ähnlich wie bei einem porösen Schlauch zum Austritt von Lymphflüssigkeit. Sie staut sich im Gewebe und führt zu Schwellungen. Auch Verletzungen und Entzündungen der Lymphbahnen, Bettlägerigkeit sowie Krebserkrankungen können dafür verantwortlich sein. In vielen Fällen entstehen die Beschwerden von Lymphstau außerdem als Folge einer Operation - zum Beispiel, wenn bei der Therapie von Brustkrebs Lymphknötchen entfernt werden müssen. Aber nicht immer ist ein Lymphstau die Folge einer anderen Erkrankung. Er kann auch aufgrund von Fehlfunktionen des Lymphsystems von selbst entstehen.Viele Stauungen lösen sich wieder auf, ohne dass sie Beschwerden bereiten. Schwellungen - meist an den Beinen - treten oft abends auf. In der Mehrzahl sind Frauen betroffen. Oft reicht es, die geschwollenen Beine hochzulegen. In schwereren Fällen kommt es zu hartnäckigen Gewebeveränderungen und starken, anhaltenden Flüssigkeitseinlagerungen.

Lymphstau - Fotolia_6230378_M_michanolimit_Interaktiver-Patient-Behandlung-150
Foto: michanolimit, fotolia

Lymphstau: Behandlung

Lymphmassagen durch ausgewiesene Experten, Krankengymnastik, Hautpflege zum Schutz vor Infektionen und Kompressionsstrümpfe helfen bei Lymphstau.

Lymphstau - Fotolia_10829928_M_ludwig_Interaktiver-Patient-Vorbeugung-150
Foto: ludwig, fotolia

Lymphstau: Vorbeugen und Selbsthilfe

Um Lymphstau vorzubeugen, sollte man für ausreichend Bewegung sorgen. Auch Massagen und Fußbäder beugen vor.


Veröffentlicht in WUNDERWEIB
Tags:   Lymphstau

Mehr Gesundheitsthemen:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Dr. med. Ich

Hilfe zur Selbsthilfe

Problemchen? Macht nichts! Dr. med. Ich verrät, wie Sie sich selbst helfen!

Dr. med. Ich hilft!
Krankheiten A-Z

Krankheitsbilder

Beschwerden? Die Krankheitsbilder klären Symptome und beraten.

Gesund werden
Bitte beachten Sie:
Die Gesundheitsinformationen und die Informationen zu Krankheitsbildern dienen ausschließlich Ihrer persönlichen Information und ersetzen in keinem Fall eine Untersuchung oder eine Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte suchen Sie bei Beschwerden einen Arzt auf.
Und beachten sie unsere Nutzungsbedingungen.
Zur Ansicht dieses Videos installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.

Bei dieser Yoga-Übung wird die Flanke des Körpers gedehnt, so dass die Wirbelsäule entlastet wird.


Noch mehr Yoga-Videos
Pärchenspiele
Tabletten-Paare

Rund, oval, farbig - finden Sie die identischen Tabletten-Paare.

Abnehm-Paare

Maßband, Obst, schlackernde Jeans - suchen Sie Paare zum Thema Diät.