• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » DIÄT & GESUND » Gesundheit » Stress

Stress bewältigen mit den "Experten" aus der Natur

Stress bewältigen mit Heilkräutern

Die Natur meint es gut mit uns. Sie beschenkt uns mit einer reichen Auswahl gesunder Kräuter. Etliche davon helfen uns dabei, besser zu entspannen und Stressreaktionen abzumildern. Wirkungen, die für viele von uns heute wichtiger sind denn je. Denn die Zahl stressbedingter Erkrankungen steigt in Deutschland stetig an.

Wir haben die sechs wichtigsten Entspannungskräuter genauer unter die Lupe genommen und verraten Ihnen hier, welche Fähigkeiten jedes einzelne hat...

Die besten Vitamine für Frauen

Stress bewältigen mit Heilkräutern

Melisse beruhigt eine nervöse Verdauung

Ihre Spezial-Gebiete: Melisse hat einen entspannenden Effekt auf das unbewusste Nervensystem. Dieses steuert alle Körpervorgänge, die automatisch ablaufen, z. B. auch die Darmmuskulatur. Melisse hilft daher, die Darmmuskulatur zu entspannen und den Magen-Darm-Trakt zu beruhigen. Auch bei nervösen Herzbeschwerden ist Melisse gut.

Ideal für: Menschen, denen Stress vor allem auf den Magen schlägt.

Und so setzen Sie sie ein: Da Melisse durch ihre ätherischen Öle auch noch gut schmeckt, kann man sie prima als Tee genießen: 2 - 3 TL Melisse (Apotheke) mit 150 ml Wasser überbrühen, nach 10 Minuten abseihen. Mehrmals täglich eine frisch zubereitete Tasse trinken. Noch intensiver wirkt Melissengeist, da die Öle hier höher konzentriert sind (z. B. "Klosterfrau Melissengeist", Apotheke).

So bekommen Sie reine Haut!

Stress bewältigen mit Heilkräutern

Passionsblume hilft bei Leistungsdruck

Ihre Spezial-Gebiete: Von der Universität Würzburg wurde die Passionsblume aktuell zur Arzneipflanze des Jahres 2011 gekürt. Die exotische Schönheit hat einen positiven Einfluss auf den Gehirnbotenstoff Gamma-Aminobuttersäure, kurz GABA. Diese Substanz hat in hektischen Situationen beruhigende und entspannende Effekte. Passionsblumenextrakt verstärkt diese Wirkung.

Ideal für: Menschen in einer Stressphase oder vor individuellen Herausforderungen. Passionsblume hilft dabei, die Nerven zu bewahren, und hat sich bei Leistungsdruck, Prüfungs- oder Flugangst sowie Lampenfieber bewährt. Die Wirkung setzt schon nach einer halben Stunde ein.

Und so setzen Sie sie ein: Den besten Effekt erzielen spezielle Präparate aus der Apotheke.

Gesund durch den Sommer: Die 50 besten Arzneimittel

Stress bewältigen mit Heilkräutern

Lavendel stellt Gedankenkreisen ab

Seine Spezial-Gebiete: Sieht schön aus, riecht gut - und tut auch gut. Die ätherischen Öle in den lila Blüten wirken zum einen allgemein entspannend. Doch neue Studien haben gezeigt, dass die Heilkraft noch viel weiter reicht. Stoffe im Öl des Arzneilavendels greifen regulierend in die Reizverarbeitung im Gehirn ein. Man hat herausgefunden, dass Menschen, die unter Ängsten oder Sorgenkreisen leiden, Reize aus der Umgebung schlecht filtern können. Lavendel drosselt die Produktion erregend wirkender Botenstoffe und sorgt so dafür, dass weniger Reize auf die Nerven einwirken - das Sorgenknäuel löst sich auf.

Ideal für: Alle, die wegen Ängsten und innerer Unruhe schlecht schlafen und sich dadurch auch tagsüber nicht leistungsfähig fühlen.

Und so setzen Sie ihn ein: Für die sanfte Entspannung ist ein Lavendelbad angenehm: 50 g getrocknete Blüten (Apotheke) mit 1 l kochendem Wasser übergießen. Nach einer Viertelstunde abseihen und ins Badewasser geben. Für die angstlösende Wirkung ist eine spezielle Dosierung an hochwertigem Arzneilavendel nötig.

Lavendel - der mediterrane Allrounder

Stress bewältigen mit Heilkräutern

Johanniskraut hellt die Laune auf

Seine Spezial-Gebiete: Es ist nicht nur der fröhliche gelbe Anblick allein, der aufheitert. Vielmehr beugt u. a. der Stoff Hypericin im Johanniskraut einem Mangel an den Gehirnbotenstoffen Serotonin und Noradrenalin vor. Ein solcher Mangel begünstigt das Entstehen depressiver Verstimmungen - wird er ausgeglichen, hebt das die Laune.

Ideal für: Phasen der Niedergeschlagenheit, Traurigkeit oder Lustlosigkeit. Bei Antriebsschwäche und leichten Depressionen kann Johanniskraut sehr gut helfen. Wichtig: Bis die Wirkung eintritt, dauert es zwei bis drei Wochen.

Und so setzen Sie es ein: Johanniskraut-Tees aus der Drogerie wirken zwar, aber nur recht schwach. Bei leichten depressiven Verstimmungen ist eine ausreichend hohe Dosierung pro Tag wichtig (900 mg Extrakt).

Vorsicht, Fehldiagnose: Auch Ärzte können sich irren!

Stress bewältigen mit Heilkräutern

Hopfen entspannt den ganzen Körper

Seine Spezial-Gebiete: Wer ein Bier getrunken hat, weiß: Hopfen entspannt die Muskeln, beruhigt und lässt einen gut einschlafen. Die Wirkung verdankt er einem Stoff, der erst beim Abbau im Körper entsteht.

Ideal für: Menschen, die ihre innerliche Verkrampfung körperlich spüren, z. B. durch Verspannungen. Und für alle, die schwer in den Schlaf finden.

Und so setzen Sie ihn ein: Für einen beruhigenden Tee 1 TL getrocknete Hopfenzapfen (Apotheke) in 150 ml kochendem Wasser aufgießen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen. Vorzugsweise abends trinken.

Die 11 besten Gesundheitstipps

Stress bewältigen mit Heilkräutern

Baldrian bringt sanft in den Schlaf

Seine Spezial-Gebiete: Die Heilpflanze ist seit alters her für die Nerven im Einsatz. Die wichtigsten Inhaltsstoffe sind ätherische Öle und die Stoffgruppe der Valepotriate (pflanzliche Inhaltsstoffe). Das Spannende ist, dass Baldrian bei Erregung beruhigend wirkt, bei Erschöpfung jedoch aktivierend.

Ideal für: Menschen mit nervös bedingten Ein- und Durchschlafstörungen, aber auch bei Leistungs- und Konzentrationsschwäche.

Und so setzen Sie ihn ein: Tee aus Baldrianwurzeln hat einen sehr eigenen Geschmack. Daher bevorzugen die meisten Dragees.

Sommerzeit: Was sensible Haut jetzt braucht!

Tags:  

Diese Kräuter helfen gegen Stress


Veröffentlicht in Laura
Lassen Sie sich nicht stressen
Stress-Symptome entschlüsselt

Geheime Warnzeichen

Stress-Symptome: Oft will der Körper uns mitteilen, wann es ihm zu viel wird.

Stress-Symptome
Was ist Stress?

Zu viel macht krank

Stress gehört zwar zum Leben, zu viel davon macht jedoch krank.

Alles über Stress
Alles über Stresstypen

Umgang mit Stress

Stresstypen: Und wie gehen Sie mit Stress um?

Die fünf Stresstypen
Die besten Anti-Stress-Lebensmittel

Die Top 10

Kennen Sie schon die Top 10 der besten Anti-Stress-Lebensmittel?

Anti-Stress-Food
Weitere Themen
  • Nagellacke - Experten für Spezialeffekte

    Schlichte Nägel sind von gestern! Neue Tipps und Tricks sorgen für Abwechslung.

  • Natürliche Korbmöbel

    Dank überraschender Formen lieben wir Rattansessel.

  • Natürlich dekorieren

    Vom Meer an den Strand gespült, warten Muscheln und Treibholz nur darauf, in die richtigen Hände zu geraten

  • Impressionen aus der Natur

    Gerade in der heutigen Zeit tut es uns gut, einfach mal innezuhalten. Zum Beispiel beim Betrachen dieser Naturbilder.

  • Natur & Leichtigkeit! Natürlich skandinavisch wohnen

    Designerstücke aus dem hohen Norden haben das Zeug zu Klassikern.

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Die besten Anti-Stress-Lebensmittel

Die Top 10

Kennen Sie schon die Top 10 der besten Anti-Stress-Lebensmittel?

Anti-Stress-Food
Das Schutzschild gegen Diabetes

Fit mit Magnesium

Neue Studien zeigen, dass Zuckerkranke mehr Mineralstoffe brauchen und Magnesium sogar Diabetes verhindern kann. Erfahren Sie hier, mehr über Diabetes.

Zum Magnesium
Tinnitus

Krankheitsbilder

Ernst zu nehmende Symptome für einen Tinnitus sind Klingeln, Pfeifen oder Fiepen im Ohr. Tinnitus kann je nach Intensität die Lebensqualität stark beeinträchtigen.

Tinnitus
Behandlung der Depression

Nach vorne sehen

Die Behandlung der Depression ist notwendig, sie kann geheilt werden. Es gibt mehrere Therapien mit guter Erfolgsquote.

Depression behandeln
Hilfe bei Depression

Sport & Co.

Hilfe bei Depression: Mit guten Gesprächen, Bewegung und bestimmter Ernährung - so können Sie leichte Depressionen bekämpfen.

Depression behandeln
Was ist eine Depression?

Gut zu wissen

Was ist eigentlich eine Depression? Und woran erkennt man, dass man krank ist und nicht einfach eine schlechte Zeit hat? Wir verraten es Ihnen.

Alles zur Depression