Dicke Beine trotz Diät: Ein Lipödem machte sie berühmt

lipoedem artikel
Viele Frauen leiden an Lipödemen an den Beinen
Foto: Istock

Sie wurde als fett beschimpft, dabei steckt ein Lipödem hinter ihren dicken Beinen

Myra ist ein Youtube-Star und das, weil sie eine Krankheit hat, die viele Frauen plagt. Sie leidet unter einem Lipödem . Aber Myra versteckt sich nicht, sondern geht an die Öffentlichkeit, um anderen Frauen Mut zu machen. Denn die werden oft aufgrund ihrer Krankheit zu Unrecht verurteilt, einfach zu dick zu sein. Dabei hat ein Lipödem eine medizinische Ursache.

 

Was ist ein Lipödem?

 

Dabei ist das Lipödem eine angeborene Fettverteilungsstörung an Armen und Beinen, die fast ausschließlich Frauen betrifft. Es sammelt sich dabei in großem Maße Unterhautfett an, was zu einer Überlastung des Lymphgefäßesystems führt. Über schüssige Lymphflüssigkeit lagert sich zusätzlich im Fettgewebe ab, Beine und Arme schwellen immer mehr an. Diäten und Sport bleiben völlig wirkungslos.

 

Ist das Lipödem schmerzhaft?

 

Die hohe Gewebe-Spannung verursacht außerdem große Schmerzen, nicht nur bei Berührung. Der Gang verändert sich, die X-Beine-Haltung führt auf Dauer zu einer Überbelastung von Wirbelsäule und Gelenken. Umso schlimmer, dass die Krankheit oft unentdeckt bleibt.

 

Was kann man gegen Lipödem tun?

 

Wenn überhaupt, behandeln die Ärzte oft nur den Lymphstau, doch damit ist es nicht getan.Um Druck auf die Gefäße auszuüben und dadurch die Wassereinlagerungen in Grenzen zu halten, müssen Lipödem-Patientinnen an Armen und Beinen täglich Kompressions-Strümpfe tragen. Das gestaute Gewebewasser lässt sich mit manueller Lymphdrainage lösen. Termine bis zu dreimal wöchentlich wären ideal. Doch die Krankenkassen zahlen höchstens 48 Behandlungen pro Jahr. Behoben wird das Problem dadurch jedoch ohnehin nicht.

Eine Fettabsaugung ist das einzige Mittel, um dauerhaft ohne Beschwerden zu sein. Doch um die von der Krankenkasse bewilligt zu bekommen, muss eine Betroffene hart arbeiten. Myra hat das geschafft und lebt heute fast beschwerdefrei.

 

Myra setzt sich für andere Betroffene ein

 

In einem ihrer Videos schildert Myra ihre Gefühle: "Stell dir vor, du bist eine ganz normale gesunde, junge Frau, doch plötzlich verändert sich alles." So geht es Hunderttausenden von deutschen Frauen, die an einem Lipödem leiden. Oft wird ihnen vorgeworfen, sie seien einfach "nur" dick. Doch Sport oder Diät ändern nichts an den dicken Beinen oder Armen. Und noch viel schlimmer sind die Schmerzen, die die Frauen erleiden müssen. Zusammen mit den Vorurteilen und Anschuldigungen ein schlimmer Leidensdruck für die betroffenen Frauen.

Und genau dagegen möchte Youtuberin Myra etwas unternehmen. Deshalb macht sie ihre Geschichte samt OPs und Leidensweg öffentlicht. So macht sie vielen Frauen Mut sich genauer wegen ihrer dicken Oberschenkel und Arme untersuchen zu lassen.

 

Hier erklärt Myra ihre Krankheit

 

 

Myra vor und nach ihrer OP. Das Ergebnis ist beeindruckend.

 

Kategorien: