Dicker Ärger: schlanke Männer

bauch sxc
Kann ein Mann eigentlich zu dünn oder zu dick sein?
Foto: stock.xchng

Kolumne

Es gibt vieles, was uns die Stimmung vermiesen kann. Doch Laune-Killer Nummer eins ist ein dünner Partner!

Eine total versaute 70-Euro-Frisur, ein Badeurlaub mit Brechdurchfall oder ein abgebrochener Absatz bei den Lieblingsschuhen - das sind Dinge, die unser Glück gewaltig trüben können.

Der Top-Laune-Killer im Leben einer Frau jedoch ist ein Partner, der deutlich dünner ist als sie.

Und dabei dreimal so viel isst! Schließlich wollen wir doch - dem einen oder anderen Pfündchen zum Trotz - neben unserem Mann noch irgendwie zierlich wirken. Wenn wir unser Herz aber an einen Spargeltarzan verschenkt haben, ist das gar nicht so einfach.

Denn dünne Männer, das ist leider eine Tatsache, bleiben meistens auch schlank. Nur wir werden mit den Jahren fülliger, weil jeder Happen plötzlich direkt und für immer auf den Hüften landet. Also fügen wir uns unseremSchicksal: Beim Italiener nagen wir tapfer an einem Salatblatt, während der Liebste Pasta mit Sahnesoße in seinen dürren Leib schaufelt und gleichzeitig überlegt, ob er zum Nachtisch sechs oder acht Kugeln Eis bestellen soll. Noch schlimmer ist es, wenn ihn abends die Naschlust packt.

Denn obwohl wir Schoki & Co. widerstehen wollen, schaffen es doch einige Stücke in unseren Mund. Die Folge: Das Gewissen drückt, die Hose kneift. Der Göttergatte aber bleibt dünn, obwohl er die ganze Packung quasi allein geleert hat.

Was also tun? Dauerdiäten und sporteln bis zum Herzinfarkt?

Einen anderen Mann suchen?

Glücklich macht das auch nicht. Vielleicht sollten wir uns einfach klarmachen,dass der Partner uns auch mit ein paar Kilos mehr noch liebt. Immerhin mögen wir ihn doch auch, obwohl er inzwischen z. B. weniger Haupthaar hat! Bei wahrer Liebe zählen eben die inneren Werte. Und deshalb können wir das nächste Mal beim Italiener ruhig ein Eis bestellen. Das kommt unseren inneren Werten sehr zugute: Die süße Schlemmerei lässt unseren Blutzuckerspiegel steigen - und das macht happy...