Die 3 besten Diäten, die selbst Ärzte empfehlen

gegrillter pilz burger h
Gegrillter Pilz-Burger
Foto: Food & Foto

Essen, was man mag, und ganz gesund schlank werden: Wir sagen dir, wie einfach das gehen kann

Hast du schon mal den Begriff Diät gegoogelt? 13.700 Beiträge sind derzeit das Ergebnis. Wer nicht gerade Ernährungs-Experte ist, dem vergeht jetzt schon die Lust, eine gesunde und erfolgreiche Methode für sich selbst herauszufiltern. Denn was auf den ersten Blick vielversprechend klingt, kann am Ende den unerwünschten Jo-Jo-Effekt mit sich bringen oder sogar zu Mangelerscheinungen wie zum Beispiel bei Monodiäten führen.

Damit du mit bestem Wissen und Gewissen dein Wunschgewicht erreichen und vor allem halten kannst, haben wir uns für dich durch den Dschungel der Diäten gekämpft und die drei besten Methoden für dich herausgefunden. Nervenaufreibendes Hungern, teure Nahrungsergänzungsmittel oder Pülverchen und fragwürdige Ernährungsempfehlungen gibt es nicht - diese drei Methoden empfehlen dir auch Ärzte!

Da jeder Mensch durch seine genetische Veranlagung, aber auch durch die jahrelang gelebten Routinen bestimmte Essvorlieben und Ernährungsrhythmen mitbringt, ist nicht jede Diät auch für jedermann passend. Schaue daher, welche Methode dir am ehesten zusagt und was sich am besten mit deinem Alltag vereinen lässt.

Denn nur wenn das Essen auch Spaß macht und nicht in Stress und Unmut ausartet, kannst du dich über Erfolge freuen. Viel Bewegung und ein regelmäßiges Workout unterstützen dich natürlich bei allen drei Varianten. Steige doch aufs Rad oder verabrede dich mal zum Walken.

 

SCHLANK MIT SNACKS

 

Die Top-Diät für dich, wenn du gern zwischendurch mal eine Kleinigkeit nascht, statt nur drei Hauptmahlzeiten zu essen.

Das Prinzip: Für dich ist das sogenannte Clean-Eating-Konzept ideal: Du isst bis zu sechs kleine Mahlzeiten pro Tag, die aus natürlichen, unverarbeiteten Lebensmitteln bestehen. Obst und Gemüse spielen dabei eine wichtige Rolle. Auf Zucker, Alkohol und Weißmehl wird verzichtet.

So sieht dein Ernährungsalltag aus: Ein gesundes Frühstück, z. B. mit Haferflocken und Obst, ist Pflicht. Die Basis deines Mittag- und Abendessens sollte Gemüse sein. Kombiniere dazu Eiweiß aus fettarmem Fleisch, Fisch oder Tofu. Dazu sind Naturreis oder Kartoffeln ideal. Zwischendurch darfst du Snacks wie Obst, Nüsse oder Naturjoghurt naschen. Trinke etwa drei Liter Wasser und Tee.

Was die Diät so toll macht: Der Verzicht auf industrielle Produkte mit künstlichen Zusatzstoffen lässt den Körper deutlich besser verdauen. Durch die kleinen Mahlzeiten wird das Hunger- und Sättigungsgefühl ideal geschult und sensibilisiert.

Tomaten-Gurken-Minze-Salat

Für 1 Portion

1 Tomate entkernen und fein würfeln. ½ Paprika und ¼ Gurke fein würfeln. 1 rote Zwiebel schälen und fein würfeln. Etwas Petersilie und Minze fein hacken. 1 EL Limettensaft, 1 Prise Zucker, Salz, Pfeffer und etwas Limettenabrieb verrühren. 1 EL Olivenöl darunterschlagen. Vorbereitetes Gemüse mit der Vinaigrette vermengen, Kräuter unterheben. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ca. 210 kcal

Mandeljoghurt mit Trauben

Für 1 Portion

25 g Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen, grob hacken. 40 g Soft-Aprikosen fein würfeln. 125 g fettarmen Joghurt mit 1 TL Honig glatt rühren und mit Zimt abschmecken. Mandeln und Aprikosen unterheben. Je 50 g helle und dunkle Weintrauben waschen, von den Stielen zupfen. Eine Pfanne ohne Fett erhitzen. Trauben darin mit wenig Puderzucker und Honig karamellisieren. Joghurt mit Weintrauben anrichten. Ca. 350 kcal

 

SCHLANK MIT PROTEINEN

 

Die Top-Diät für dich, wenn du gern ein gutes Stück Fleisch oder Fisch isst, dafür auf Pasta, Brot und Co. verzichtest.

Das Prinzip: Du startest mit einer reinen Proteinwoche ohne kohlenhydratreiche Beilagen. Danach sind Kohlenhydrate morgens und mittags in Maßen erlaubt, abends gibt es reine Eiweißgerichte. So sieht dein Ernährungsalltag aus: In der ersten Woche gibt es morgens Joghurt oder Magerquark mit Früchten. Mittags und abends stehen Fisch oder Fleisch mit Salat oder Gemüse auf dem Speiseplan. Vegetarier greifen zu Tofu. Wer zwischendurch Hunger hat, kann sich z. B. einen Frucht-Shake mit fettarmer Milch oder etwas Kräuterquark mit Gemüsesticks zubereiten.

Nach dieser Woche darfst du dich morgens mit Müsli oder Vollkornbrot stärken. Mittags stehen Fleisch und Fisch in Kombination mit Gemüse und Hülsenfrüchten auf dem Speiseplan. Abends sind Kohlenhydrate dann wieder gestrichen - Gemüseomelett, Salat oder Suppe ist ideal. Was die Diät so toll macht: Heißhunger ade - Proteine sättigen optimal. Der Blutzuckerspiegel bleibt abends niedrig, und der Körper kann über Nacht sehr gut Fett abbauen. Ideal in Kombination mit Sport.

Gegrillter Pilz-Burger

Für 1 Portion Etwas Oregano hacken. ½ Knoblauchzehe schälen, hacken. Beides mit etwas Zitronensaft und 1 EL Öl verrühren, salzen, pfeffern. 2 Portobellopilze und 80 g Hähnchenfilet mit dem Öl bepinseln. Fleisch 5-6 Minuten braten. Pilze in einer Grillpfanne von beiden Seiten ca. 4 Minuten braten. Abtropfen lassen. ½ rote Zwiebel schälen, in Ringe schneiden. 1 Pilz (Lamellen oben) mit 50 g Zaziki, Zwiebel, etwas gerösteter Paprika (Glas), etwas Blattspinat und Fleisch belegen. 2. Pilz darauflegen. Ca. 300 kcal

Lachsfilet auf Salatgurke

Für 1 Portion 150 g Lachsfilet mit Salz und Pfeffer würzen, bei 175 °C ca. 20 Minuten backen. ½ Gurke halbieren, entkernen. ½ Tomate in Scheiben schneiden. Etwas Dill und Schnittlauch hacken, mit etwas Zitronensaft und 1 EL Olivenöl mischen. Lachs zerzupfen, untermischen. 1. Gurkenhälfte mit Lachs und Tomate belegen, 2. darauflegen. Ca. 440 kcal

Vollkornnudeln mit Gemüse

Für 1 Portion

Etwas Ingwer und ½ Knoblauchzehe schälen, hacken. Je 1 EL Reisessig und Sojasoße unterrühren. 125 g Brokkoli klein schneiden. Mit 100 g Zuckerschoten ca. 3 Minuten blanchieren. 100 g Chinakohl klein schneiden und für ca. 10 Sekunden zugeben. Gemüse abgießen, mit Dressing mischen. 80 g Vollkornspaghetti in Salzwasser kochen. 1 Ei in ½ TL Öl zum Spiegelei braten, salzen. Nudeln unter das Gemüse heben. Spiegelei darauf anrichten. Ca. 490 kcal

Cremige Kürbis-Kartoffel-Suppe

Für 1 Portion

½ Butternusskürbis mit einer Gabel einstechen. Auf ein Backblech legen und bei 175 °C ca. 30 Minuten backen. ½ rote Zwiebel schälen, würfeln. 100 g Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Kürbis aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, halbieren, Kerne und Schale entfernen. Fruchtfleisch in Würfel schneiden. 1 TL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel glasig dünsten. Kürbis- und Kartoffelwürfel zugeben, 250 ml Gemüsebrühe zugießen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 20 Minuten köcheln, pürieren. Mit Chili würzen. Ca. 290 kcal

 

SCHLANK MIT GLYX-PRINZIP

 

Die Top-Diät für dich, wenn du gern auch mal vegetarisch isst und auf Pasta und Brot nicht verzichten möchtest.

Das Prinzip: Der glykämische Index steht im Fokus, denn er ist ein Maß für die Wirkung der Lebensmittel auf den Blutzuckerspiegel. Ein hoher Wert lässt ihn schnell ansteigen, ein niedriger Wert bewirkt einen langsamen und geringeren Anstieg. Vorteil: Der Körper produziert weniger Insulin, wodurch weniger Fett eingebaut wird. In der Praxis bedeutet das: Gemüse, Obst und Vollkornprodukte bilden bei der Glyx-Diät die Basis.

So sieht dein Ernährungsalltag aus: Starte mit einem selbst gemachten Müsli aus Haferflocken mit Beeren und Apfel in den Tag. Der glykämische Index der Zutaten liegt mit Werten von weniger als 55 auf niedrigem Niveau - bis zum Mittag besteht keine Heißhungergefahr. Mittags darfst du dir ruhig Vollkornpasta gönnen. Gern mit leichter Tomatensoße. Roggenschrotbrot mit Käse und einem Ei dazu helfen am Abend, den Blutzuckerspiegel im Zaum zu halten - Fett wird über Nacht effektiv verbrannt.

Was die Diät so toll macht: Durch viele Vollkornprodukte und reichlich Gemüse ist der Körper bestens mit Ballaststoffen versorgt. Sie machen lange satt und sollen sogar davor schützen, an Dickdarmkrebs zu erkranken.

Lachsschinkenbrot mit Birne

Für 1 Portion

2 Scheiben Vollkorn-Roggenschrotbrot mit 100 g fettarmem Frischkäse bestreichen. ½ Birne in dünne Spalten schneiden. Birne fächerförmig auf dem Frischkäse verteilen. Brote mit jeweils 2 Scheiben Lachsschinken belegen. Nach Belieben mit Kresse garnieren. Ca. 380 kcal

 

Kategorien: