Die 5 gewagtesten Kleider der Golden Globe-Verleihung

kleider golden globe

Foto: getty

Stars zeigen Haut

Zum 72. Mal wurden in Los Angeles die Golden Globes verliehen. Und wie jedes Jahr hieß es "sehen und gesehen werden". Doch einige Stars kamen freizügig, wie selten...

Aufwändige Roben, edle Accessoires, traumhafte Frisuren und jede Menge Sex-Appeal, so sieht man bei der Golden Globe-Verleihung oder den Aftershow-Partys die Stars und Sternchen über den roten Teppich flanieren. Soweit nichts Neues. Trotzdem fallen jedes Jahr prominente Damen auf, die sich fashiontechnisch doch ein bisschen mehr getraut haben als ihre Koleginnen. Wir haben die Ladys und ihre Kleider unter die Lupe genommen.

"Holla, die Waldfee" möchte man beim Anblick von Schauspielerin Kate Hudson ausrufen. Das Kleid war mit Abstand eines der gewagtesten der Golden Globes. Das weiße Hinguckerteil mit Cutouts, tieeefem XXL-Ausschnitt und silbernen Glitzersteinchen hatte die Zweifach-Mama von Versace bekommen. Es erinnert in Zügen an das legendäre Sicherheitsnadel-Kleid von Liz Hurley von 1994, gefällt uns aber um Welten besser. Toll dazu: das dezente Make-up und minimalistische Accessoires, wie Clutch und kleine Ohrringe. Heiß, heißer, Kate!

Auch Jennifer Lopez gönnte den wartenden Journalisten tiefe Einblicke. Gewohnt sexy präsentrierte die 45-Jährige ihren trainierten Körper in einem gewagt geschnittenen Kleid von Zuhair Murad. Doch das Dekolleté hatte es gar nicht in sich. Der XXL-Schlitz des Kleids, hörte fast erst im Schritt auf. Sitzen? In diesem Kleid unvorstellbar! Und das Posing? Naja, es erinnert uns ein wenig an den Gedächtnisauftritt von Angelina Jolies Bein-Blamage bei den Oscars vor drei Jahren. Nächstes Mal besser machen...

Platz drei der gewagtesten Golden-Globe-Kleider geht an "Gone Girl" Rosamund Pike. Die Schauspielerin war zwar weniger glamourös gekleidet, wie ihre Kollegin Kate Hudson, jedoch kein bisschen weniger auffällig. Ihr Kleid von Vera Wang aus Tüll, ließ viel Spielraum für Fantasie und die stete Sorge, dass gleich etwas Entscheidendes verrutscht. Mutig!

Am durchsichtigesten erschien Victoria's Secret-Model Alessandra Ambrosio auf der Aftershow-Party. Das weinrote Spitzenkleid von Designer Zuhair Murad zeigte ihren Model-Body ohne viel verhüllen zu können. Lediglich ein High-Waist-Slip und Blumenranken verdeckten intime Körperstellen. Fast schon unbemerkt: der passende Schmuck von Norman Silverman.

Gewagt, weil äußerst ungewöhnlich, erschien auch Überraschungsgast Conchita Wurst auf dem roten Teppich der Golden Globe-Verleihung. In dem waldgrünen Kleid mit nudefarbenem Bustier von Alexis Mabille Couture stellte sich die Österreicherin den Fotografen. Wir müssen ja gestehen: Kleider stehen der Wurst einfach ausgezeichnet, haben wir aber so (zum Beispiel beim ESC) schon besser gesehen.

(alle Bilder : Getty)

Kategorien: