Die 6 hartnäckigsten Mythen über Körperfett

koerperfett mythen h
Es ist nicht einfach, das Körperfett zu reduzieren
Foto: iStock

So wirst du deine Pölsterchen los

Es ist ziemlich schwierig, das ungeliebte Körperfett loszuwerden. So viele Frauen kämpfen Tag für Tag gegen die Fettpölsterchen. Und wenn sie dann doch weg sind, ist es schwierig, die neue Figur zu halten. Kommt dir das bekannt vor? Vielleicht liegt es daran, dass du einer der Fett-Mythen aufgesessen bist und etwas falsch machst. Wir haben für dich die 6 hartnäckigen Mythen über Körperfett zusammengetragen.

1. Wenn du keinen Sport machst, werden deine Muskeln zu Fett

Wenn du mit dem Training aufhörst, werden deine Muskeln schwächer. Die Fasern ziehen sich wieder zusammen und verlieren ihre Spannung. Deine Muskeln verwandeln sich aber nicht in Fett, genauso wenig wie sich Fett in Muskeln umwandeln kann.

2. Nur sanftes Training bringt das Fett zum Schmelzen

Das stimmt so nicht. Wenn du intensiv trainierst, wirst du mehr Kalorien verbrennen. Wenn du dann noch deine Kalorienzufuhr reduzierst bzw. nicht übermäßig viele Kalorien zuführst, wirst du abnehmen.
Am besten sind Übungen, die deine Muskeln aufbauen. So wird dein Stoffwechsel beschleunigt und die Fettverbrennung gefördert.

3. Wenn man einen Bereich intensiv trainiert, nimmt man genau dort ab

Das stimmt leider nicht, denn du kannst das Fett an Bauch und Hüfte nicht gezielt weg trainieren. Du kannst diese Körperteile durch das Training nur stärken!
Das Körperfett kannst du nur am ganzen Körper reduzieren und nicht an bestimmten Bereichen. Darum solltest du deine Muskeln nicht nur durch Krafttraining stärken, sondern auch Cardio-Einheiten in deinen Trainingsplan einbauen.

4. Je weniger Körperfett man hat, desto besser ist es

Dein Körper braucht Fettanteile. Zu wenig Körperfett kann sogar ungesund sein. Fett ist zum Beispiel wichtig, um bestimmte Hormone auszuschütten und Vitamine einzuspeichern. Bei Frauen sollte der Fettanteil bei 22 % liegen. Wenn er darüber oder drunter liegt, kann es deiner Gesundheit schaden.

5. Wer viel schwitzt, verbrennt auch viel Fett

Das ist ein Irrglaube. Fett kann nicht durch Schwitzen abgebaut werden. Du schwitzt, um deine Körpertemperatur zu regulieren. Dabei wird Wasser ausgeschieden, zusammen mit verschiedenen Substanzen. Es ist wichtig, dass du nach einem intensiven Training viel trinkst, damit sich dein Flüssigkeitshaushalt wieder ausgleichen kann.

6. Fett kann man weg-massieren!

Du kannst Fett nur abbauen, wenn du mehr Kalorien verbrauchst, als du zu dir nimmst. Sport fördert den Fettabbau, aber eine Massage nicht. Also kommst du wohl um eine gesunde Ernährung und ein Sportprogramm nicht herum, wenn du Fett abbauen möchtest.

(ww3)

 

Kategorien: