Die 7 Kriterien bei der Partnerwahl

schoensmarttitel
Schön, smart, sexy - und Single: Warum finden diese Frauen nicht den Richtigen?
Foto: iStock

Warum so viele hübsche, intelligente Frauen solo sind

Du bist hübsch, intelligent, treu und trotzdem solo? Keine Sorge: Das liegt nicht (nur) an dir, sondern (auch) an den anderen, wie eine Studie der University of Florida herausgefunden hat.

Und nein, es geht hier nicht um die gängige Begründung, dass eine tolle Frau Männer einschüchtert (obwohl das wahrscheinlich auch hin und wieder der Fall ist).

Es geht viel mehr um die Ausschlusskriterien, die jeder individuell für sich gewichtet, wie der Psychologie-Professor Gregory Webster von der University of Florida in seiner Studie hervorhebt.

Demnach sind das die 7 entscheidenden Kriterien für die Partnerwahl (in beliebiger Reihenfolge):

1. Bindungsstrategie

2. sozialer Status (z.B. reich vs. arm, angesehen vs. unauffällig)

3. Attraktivität

4. Lebensstil (z.B. gesund vs. ungesund, aktiv vs. ruhig)

5. Charakterzüge

6. Glaube (z.B. religiös vs. ungläubig)

7. Beziehungsstil (z.B. monogam vs. polygam, viel Zeit miteinander verbringen vs. wenig)

Um uns in jemanden zu verlieben, müssen selbstverständlich nicht alle 7 Kriterien positiv ausfallen. Legt ein Mann beispielsweise viel Wert auf Religion, ist ihm das vielleicht weniger wichtig, wie (un)attraktiv die Frau ist.

Hinzu kommt: Menschen legen von Natur aus mehr Gewicht auf negative Eigenschaften. Das trifft auch bei der Partnerwahl zu. Soll heißen: Ist eine Frau etwa sehr ordnungsliebend, wird sie sich eher nicht in einen offensichtlichen Chaoten verlieben - ganz gleich wie attraktiv und erfolgreich er sein mag.

"Dinge, die einem schaden können, sind dem Menschen generell wichtiger als Dinge, die ihm nützen könnten", begründet Studienleiter Webster. Die Folge: Hat jemand ein oder zwei Eigenschaften, die wir absolut nicht liebenswert finden, schließen wir (unterbewusst) eine romantische Beziehung zu dieser Person aus - und das, obwohl dieselbe Person vielleicht noch vier Eigenschaften hat, die wir sehr hinreißend finden.

Als Happy End sei aber gesagt: Was der eine als Ausschlusskriterium ansieht, kann auf den anderen sehr anziehend wirken. Findet jemand sportliche, muskulöse Frauen unsexy, gibt es garantiert jemanden, der athletische Frauenkörper attraktiv findet.

Die Denkweise "Lisa (Name beliebig austauschbar) ist hübsch und intelligent - warum ist sie noch solo?!" können wir jetzt beruhigt ad acta legen. Vielmehr sollten wir nach demjenigen Ausschau halten, der ihren schrulligen Humor (Kriterium 5: Charakterzüge) mag oder ihre Leidenschaft für fettiges Essen (Kriterium 4: Lebensstil) teilt.

(ww7)

Mehr Tipps, Rezepte und Infos von WUNDERWEIB bekommst du direkt auf dein Handy mit unserem What's App Newsletter

 

Kategorien: