Die All you can eat Diät: Mit GLYX zur Wunschfigur

glyx diaet
Mit der GLYX Diät schmeckt das Abnehmen lecker und macht satt.
Foto: iStock

Schnell 3 Kilo weg

Essen, worauf man Lust hat und dabei abnehmen? Die GLYX Diät ist ein wahrgewordener Traum! Wir verraten Ihnen wie die All you can Diät funktioniert. Zugreifen!

Haben Sie in den letzten Wochen auch immer wieder dieses leichte Zwicken am Hosenbund gespürt? Dann hat wohl auch bei Ihnen der Sommerurlaub ein paar Pfunde mehr als Souvenir hinterlassen.

Aber keine Sorge, mit einigen einfachen Veränderungen auf dem Speiseplan können Sie die Röllchen wieder verschwinden lassen. Versprochen! Das Geheimnis liegt in vier Buchstaben, die ein wenig nach Glück klingen: GLYX Diät! Sie stehen für den "glykämischen Index", ein Maß für die Wirkung von Lebensmitteln auf den Blutzuckerspiegel. Ökotrophologin und GLYX-Expertin Marion Grillparzer erklärt, was es damit auf sich hat.

Frau Grillparzer, warum ist der GLYX beim Abnehmen so wichtig?

Das ist ganz einfach. Essen Sie ein Lebensmittel mit einem hohen GLYX-Wert, z. B. Weißbrot, Schokolade oder Cornflakes, steigt Ihr Blutzuckerspiegel rapide an. Als Folge produziert Ihr Körper jede Menge Insulin, um den Blutzucker wieder zu senken. Leider fördert Insulin jedoch den Aufbau von Fettpolstern. Und der abgesenkte Blutzucker sorgt für neuen Heißhunger. Folge: Wir nehmen zu. Ein niedriger GLYX ist hingegen prima, da die Blutzuckerkurve langsamer und geringer ansteigt - und daher weniger Insulin ausgeschüttet wird. Folge: Wir sind länger satt, haben weniger Appetit und nehmen langfristig ab.

Klingt einfach. Ist das schon alles?

Nein, der GLYX-Wert ist nicht alles, sondern nur ein Teil meiner Philosophie. Auf seiner Basis habe ich den "Schlank-&-Fit-Faktor" entwickelt. Er bezieht nicht nur den GLYX-Wert mit ein, sondern berücksichtigt auch den Fettgehalt eines Lebensmittels. Zudem bezieht er den Eiweiß-, Ballaststoff- und Vitamingehalt mit ein. Daraus habe ich ein simples Ampel-System entwickelt, nachdem Sie sich langfristig ernähren können, wenn Sie abnehmen möchten (siehe rechts). "Rote" Speisen sollten Sie nur ab und zu essen, "gelbe" können Sie in Maßen genießen, "grüne" Lebensmittel tun Ihnen jederzeit rundum gut.

Und wie wichtig ist Sport? Geht es nicht auch ohne?

Wenn Sie nach meinem Ampel-System kochen (z. B. nach Rezept-Planer ab S. 40), werden Sie auch ohne Sport abnehmen. Wer sich nicht bewegt, nimmt jedoch auch Muskelmasse ab. Und nur dort wird Fett verbrannt. Das heißt: Nach einiger Zeit haben Sie nicht mehr genug Fettverbrennungsöfchen. Das Gewicht stagniert. Mein Tipp: Schaffen Sie sich ein Mini-Trampolin an. Es trainiert Muskeln und Ausdauer gleichzeitig und macht auch noch Riesen-Spaß! Das Gute: 15 Minuten täglich reichen - und Sie werden Ihre Urlaubspfunde ruck, zuck los.

 

 

Essen nach der GLYX Diät

 

Bei der GLYX Diät werden die Lebensmittel in drei Kategorien unterteilt: Speisen aus der roten Liste wandern direkt auf die Hüfte, "gelbe" sollte man in Maßen genießen, bei grün markierten Lebensmitteln gilt: zugreifen!

 

ROT

 

Obst Banane, Datteln, Dosen-Obst

Fleisch/Wurstwaren Bratwurst, Fertiggerichte, Innereien, Jagdwurst, Leberwurst, Fleischkäse, Fleischwurst, Mettwurst, Schweinebauch, Speck, Wiener Würstchen

Fisch Fischstäbchen

Beilagen/Hauptgerichte Bratkartoffeln, Gnocchi, Instant-Reis, Käsetortellini, Pizza, Pizzabrot, Pommes frites, Reis (Rundkorn)

Milchprodukte Frischkäse (Doppelrahm), Kondensmilch, Molke mit Fruchtgeschmack

Aufstrich/Fett Butterschmalz, Erdnussbutter, Konfitüre, Mayo, Nuss-Nugat-Creme, Palmöl

Backwaren/Cerealien/Süsses Bagel, Blätterteig, Brezel, Butterkekse, Cornflakes, Croissant, Donuts, Eiscreme, Eiswaffeln, Erdnussflips, Fruchtgummi, Kekse, Knäckebrot, Müsli mit Zucker, Milchschokolade, Nusskuchen, Puffreis, Russisch-Brot, Sahnetorte, Sandgebäck, Süßstoffe, Waffeln, Weißbrot, Zucker

Knabbersachen Chips, Salzstangen

Getränke Bier, Cola, Fruchtnektar, Fruchtsaftgetränke, Limo, Sportgetränke

 

GELB

 

Obst/Gemüse Ananas, Aprikose, Erbsen aus der Dose, Honigmelone, Karotten (gekocht), Kiwi, Kürbis, Mais, Mango, Rosinen, Rote Bete, Trauben, Wassermelone, Zuckermais

Fleisch/Wurstwaren Corned Beef, Ente, Gans und Hähnchenbrust mit Haut, Kalb, Lamm, Kochschinken, Räucher-Schinken, Schweinefleisch, Rindfleisch

Fisch Aal, Bismarckhering, Brathering, Thunfisch (in Öl)

Beilagen/Hauptgerichte Basmati-Reis, Couscous, Eier, Eiernudeln, Essig gurken, Grieß, Hirse, Kartoffelbrei, Pellkartoffeln, Pitabrot, Porridge, Ravioli, Reis, Salzkartoffeln

Milchprodukte Käse (über 45 % Fett), Crème fraîche, Fruchtjoghurt, Mascarpone, Milch, Parmesan, Sahne, Schmand

Aufstrich/Fette/Sossen Butter, Honig, Ketchup, Margarine, Sonnenblumenöl, Sojaöl, süßer Senf

Backwaren/Cerealien/Süsses Mischbrot, Müsli (ungezuckert), Müsliriegel, Nudeln (weich), Vollkornbrot (Weizen), Vollkorn-Knäckebrot, Vollkorn-Gebäck

Getränke Apfelsaft, Buttermilch mit Fruchtgeschmack, Kakao, O-Saft, Rotwein, Weißwein (trocken)

 

GRÜN

 

Obst/Gemüse Apfel, Artischocke, Aubergine, Avocado, Beeren, Birne, Blattsalat, weiße, grüne und rote Bohnen, Brokkoli, Chicorée, Feigen, Fenchel, Grapefruit, Grünkohl, Gurken, rohe Karotten, Kichererbsen, Knoblauch, Kohl, Kokosnuss, Kräuter, Linsen, Mandarinen, Mangold, Oliven, Orange, Paprika, Petersilie, Pfirsich, Pflaumen, Pilze, Radieschen, Sauerkirschen, Sellerie, Spinat, Sprossen und Keime, TK-Gemüse und -Obst, Tomaten, Zucchini, Zwiebeln

Fleisch/Wurstwaren Geflügel ohne Haut (z. B. Pute, Hähnchen oder Ente)

Fisch Austern, Forelle, Garnelen, Hecht, Hering, Kabeljau, Lachs, Makrele (geräuchert), Rotbarsch, Sardinen, Scholle, Seelachs, Thunfisch, Tintenfisch, Zander

Beilagen/Hauptgerichte brauner Reis, Bulgur, Dinkel, Gerste, Getreidekörner, Glasnudeln aus Mungobohnen, Nudeln (al dente), Parboiled-Reis, Quinoa, Soja, Tofu

Milchprodukte Edamer (30 % Fett), Feta (40 % Fett), Frischkäse (körnig), Joghurt ohne Zucker, Harzer Käse, Joghurt, Limburger (20 % Fett), saure Sahne, Speise quark, Tilsiter (30 % Fett), Ziegenkäse (45 %)

Aufstrich/Fette/Sossen Erdnussmus, Erdnussöl, Kürbiskernöl, Leinöl, Mandelöl, Olivenöl, Rapsöl, Senf, Sesamöl, Walnussöl

Backwaren/Cerealien/Süsses Amarant, Bitterschokolade (über 70 % Kakao), Haferflocken, Haferkleiebrot, Kleie, Leinsamen, Pumpernickel, Roggen, Roggenbrot, Sojabrot, Vollkornbrot mit Nüssen und Trockenfrüchten, Vollkornmüsli ohne Zucker, Weizen, Wildreis

Knabbersachen Erdnüsse ohne Salz, Haselnüsse, Kürbiskerne, Mandeln, Sonnenblumenkerne, Vollkornteigwaren, Walnüsse

Getränke Buttermilch, Fruchtsaft (frisch gepresst), Fruchtsaftschorle (1:3), Gemüsesaft (außer Rote Bete und Karotte), Kaffee ohne Zucker, Kefir, Leitungswasser, Mineralwasser, Molke, Tee ohne Zucker

Rezept-Planer für 6 Tage

TAG 1

 

Morgens: Müsli-Drink 40 g Himbeeren, 1 geschälte Orange, 200 ml Buttermilch, 1 TL Leinöl und 2 EL Haferflocken in einem Standmixer fein pürieren. In einem Glas anrichten. Ca. 360 kcal, E 11 g F 8g, KH 33 g

Mittags: Hähnchen-Filet mit Bulgur 200 g Hähnchenfilet, 1 TL Harissa-Gewürzpaste, 1 TL Öl, ¼ Bund Petersilie, 200 g Möhren, ½ Zwiebel, 1 TL Butter, 5 EL Apfelsaft, Salz, Pfeffer, 40 g Bulgur
Fleisch mit Harissa und ½ TL Öl bestreichen. Petersilie hacken. Möhren in Scheiben mit Zwiebelwürfeln in Butter ca. 10 Minuten dünsten. Saft zugießen, würzen. Ca. 10 Minuten dünsten. Bulgur ca. 10 Minuten kochen. Fleisch in ½ TL Öl ca. 8 Minuten braten, würzen. Bulgur mit Petersilie mischen. Ca. 490 kcal, E 51 g, F 12 g, KH 40 g

Abends: Hirten-Salat 3 Tomaten, ½ Salatgurke und ½ Zwiebel würfeln. Mit 10 Oliven, 30 g Feta, 1 EL Öl und 2 EL Essig mischen, würzen. Dazu 2 Scheiben Roggenbrot. Ca. 490 kcal, E 15 g, F 21 g, KH 57 g

TAG 2

Morgens: Müsli 2 EL Rosinen, 2 EL Haferflocken, 1 TL gehackte Haselnüsse, 1 Birne in Würfeln und 200 ml Milch mischen. In einer Schale anrichten. Ca. 360 kcal, E 11 g, F 8 g, KH 33 g

Mittags: Rührei-Brötchen 1 Roggenbrötchen, 50 g Rauke, 70 g geräuchertes Makrelenfilet, 1 Ei, 3 EL Mineralwasser, Salz, Pfeffer, ½ TL Öl
Vom Brötchen einen Deckel abschneiden. Hälfte der Rauke grob hacken. Fisch in Stücke zupfen. Ei und Mineralwasser verschlagen, würzen. Öl erhitzen, Ei hineingießen. Gehackte Rauke zufügen. Ei zum Rührei braten. Fisch darauflegen. Brötchen mit etwas Rauke, Rührei und Rest Rauke belegen. Brötchendeckel darauflegen. Ca. 400 kcal, E 26 g, F 23 g, KH 20 g

Abends: Apfel-Garnelen-Pfanne 50 g Reis kochen. 1 Kolben Chicorée und 1 Apfel würfeln. 150 g Garnelen schälen und entdarmen. In 1 TL Öl 3-5 Minuten braten. Garnelen salzen, warm stellen. Apfel im Bratöl ca. 1 Minute braten. Mit 1 EL Asiasoße und etwas Wasser ca. 1 Minute köcheln. Etwas Koriander hacken. Garnelen, Chicorée und Koriander in der Pfanne schwenken, würzen. Mit Reis anrichten. Ca. 450 kcal, E 34 g, F 8 g, KH 64 g

 

TAG 3

 

Morgens: Schinken-Brötchen 1 Roggenbrötchen aufschneiden. Hälften mit je 1 EL Quark, 2 Scheiben Lachsschinken und ½ Tomate in Scheiben belegen. Dazu ein Glas Orangensaft. Ca. 360 kcal, E 22 g, F 5 g, KH 50 g

Mittags: Tomate & Pilz, pikant gefüllt 60 g Couscous, 50 g Greyerzer Käse, 4 Basilikumblätter, 1 großer Champignon, 1 große Tomate, ½ Zwiebel, 1 EL Butter
Couscous nach Packungsanleitung zubereiten. Käse würfeln. Basilikum hacken. Pilzstiel herausbrechen. Tomatendeckel abschneiden. Tomate aushöhlen. Tomateninneres und Zwiebel hacken. Pilz und Tomate würzen. Zwiebel in Butter dünsten. Mit Käse, Basilikum und Tomateninnerem zum Couscous geben und unterrühren, würzen. Tomate und Pilz damit füllen. In einem Dämpfeinsatz ca. 10 Minuten dämpfen. Dazu restliche Füllung essen. Ca. 450 kcal, E 20 g, F 25 g, KH 39 g

Abends: Thunfisch-Nudeln 1 Knoblauchzehe würfeln. In 1 TL Öl glasig dünsten. ½ Pack. Tomatensoße (370 ml) zugeben, aufkochen und würzen. 100 g Vollkornnudeln in Salzwasser kochen. ½ Dose (80 g) Thunfisch im eigenen Saft in kleine Stücke zupfen. Mit Nudeln in die Soße geben. Ca. 490 kcal, E 24 g, F 7 g, KH 75 g

 

TAG 4

 

Morgens: Soja-Müsli Je 2 EL Haferflocken und gepoppten Amarant mit 1 EL Kokosraspeln, 2 getrockneten Aprikosen und 1 Pfirsich in Stücken mit 150 g Soja-Joghurt mischen. Ca. 330 kcal, E 12 g, F 12 g, KH 39 g

Mittags: Couscous-Salat mit Paprika 50 g Couscous, Salz, je ¼ rote, gelbe und grüne Paprikaschote, 2 Lauchzwiebeln, ¼ Bund Petersilie, ½ Biozitrone, 1 TL Honig, 2 TL Öl, Pfeffer, 50 g Feta
Couscous nach Packungsanweisung zubereiten. Mit einer Gabel auflockern. Paprika klein würfeln. Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden. Petersilie fein hacken. Zitronenschale abraspeln. Saft auspressen. Saft und Honig verrühren. Öl unterschlagen. Zitronenschale zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Feta grob zerbröseln. Couscous, Paprikawürfel, Lauchzwiebeln, gehackte Petersilie und Vinaigrette in einer Schüssel gut vermischen. Feta-Brösel unterheben. Anrichten. Ca. 490 kcal, E 17 g, F 25 g, KH 49 g

Abends: Lachs auf Spinat-Salat Schale von ½ Limette abreiben. Saft auspressen. 5 g Ingwer fein reiben. 1 Schalotte klein würfeln. Mit Ingwer, 2 EL Orangensaft, Limettensaft und -schale verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. ½ rote Paprikaschote würfeln. 160 g Lachsfilet mit Salz und Pfeffer würzen, in 2 EL Mehl wenden. 1 TL Öl erhitzen, Lachsfilet darin von jeder Seite 2-3 Minuten braten. 25 g Baby-Spinat, Paprikawürfel und Dressing mischen. Fischfilet darauf anrichten. Ca. 400 kcal, E 34 g, F 25 g, KH 9 g

 

TAG 5

 

Morgens: Rührei mit Tomate 2 Eier mit 4 EL Milch verquirlen, würzen. 3 Kirschtomaten würfeln. 2 TL Öl erhitzen, Eier zugießen. Tomate zugeben und zum Rührei braten. Dazu eine Scheibe Vollkornbrot. Ca. 360 kcal, E 20 g, F 20 g, KH 20 g

Mittags: Garnelen mit Reis 30 g Naturreis, Salz, 1 Knoblauchzehe, 150 g Staudensellerie, 1 Nektarine, 150 g rohe Garnelen (ohne Schale, mit Schwanz), 1 TL Öl, Pfeffer, 3 EL Chilisoße für Huhn, 1 EL Ketchup light
Den Reis in Salzwasser garen. Knoblauch hacken. Sellerie in Stücke, Nektarine in Spalten schneiden. Garnelen und Knoblauch im Öl ca. 3 Minuten braten, herausnehmen. Sellerie in die Pfanne geben und mit 4 EL Wasser ca. 5 Minuten dünsten. Garnelen und Nektarinen zugeben, würzen. Soße und Ketchup einrühren. Reis abgießen und mit den Garnelen vermengen. Ca. 480 kcal, E 35 g, F 8 g, KH 66 g

Abends: Tofu mit Gemüse 40 g braunen Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. ½ Paprikaschote und 2 Möhren in Streifen schneiden. 60 g Mungobohnenkeimlinge abtropfen lassen. Paprika und Möhren in 1 TL Öl ca. 5 Minuten anbraten, herausnehmen. 50 g Tofu würfeln und im Bratfett ca. 3 Minuten braten. Mit 1 EL Sojasoße ablöschen. Paprika, Möhren und Sprossen zufügen. 25 ml Brühe und 40 g süßsaure Soße zugießen, unterrühren, würzen. Mit Reis anrichten. Ca. 390 kcal, E 55 g, F 19 g, KH 42 g

 

TAG 6

 

Morgens: Beerenquark 150 g gemischte Beeren (z. B. Himbeeren, Erdbeeren etc.) mit 200 g Quark, 2 TL Honig und 1 EL Haferflocken mischen. Ca. 420 kcal, E 29 g, F 12 g, KH 43 g

Mittags: Spaghetti mit Thunfisch 70 g Spaghetti, Salz, 1 Schalotte, ½ rote Paprikaschote, 3 Stiele Thymian, 1 TL Olivenöl, 50 ml Gemüsebrühe, 1 TL Kapern, 50 g Thunfisch Naturale (Dose), ½ TL Speisestärke, Pfeffer
Die Nudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen. Schalotte würfeln. Paprika in Streifen schneiden. Thymianblättchen abzupfen. Schalotte im Öl glasig dünsten, Paprika zugeben und Brühe zugießen. Kapern, Thunfisch und Thymian unterheben. Stärke mit 1 EL Wasser verrühren. Soße aufkochen und mit Stärke binden, würzen. Nudeln unter die Soße heben. Ca. 390 kcal, E 20 g, F 7 g, KH 60 g

Abends: Hähnchenspieße mit Gemüse ½ Paprikaschote grob würfeln. 80 g Champignons halbieren. 1 Zwiebel in Spalten schneiden. 150 g Hähnchenfilet mit Salz würzen, würfeln und auf Schaschlikspieße stecken. In 1 EL Öl ca. 10 Minuten braten. Mit Paprikapulver und Pfeffer würzen. Spieße warm stellen. Gemüse im Bratfett braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. 1 TL Tomatenmark zugeben, kurz anrösten und mit 30 ml Brühe ablöschen, aufkochen und ca. 8 Minuten köcheln. 30 g Crème fraîche einrühren. Spieße auf Gemüse anrichten. Ca. 400 kcal, E 39 g, F 21 g, KH 12 g

Kategorien: