Die besten Abnehmstrategien

die besten abnehmstrategien

Sie möchten wieder in Ihre Lieblingsjeans passen, doch die Verlockungen des Alltags machen das nahezu unmöglich? Wir zeigen Ihnen sechs Strategien, die Ihnen das Abnehmen, im Job oder zu Hause, erleichtern.

Nie vor dem Computer essen

Isst man am Schreibtisch, registriert das Gehirn die Mahlzeit gar nicht als solche. Folge: Der Sättigungseffekt hält kürzer an und Sie haben nach einer Stunde schon wieder Hunger . "Gerade bei stressgeplagten Menschen führt das oft zu Verdauungsstörungen und Heißhungerattacken nach Feierabend", weiß Experte Üblacker.

"Versuchen Sie deshalb, das Büro mittags zu verlassen. Verabreden Sie sich mit Kollegen, schalten Sie einfach mal ab. Das spart Kalorien und schmilzt die Fettpolster ."

Planen Sie Ihre Mahlzeiten

Die Akten türmen sich, das Telefon klingelt am laufenden Band: Wer erst kurz vor Pause überlegt, was er essen könnte, ist meist auf Schnellimbiss oder Kantine angewiesen. "Wer abnehmen will, sollte lieber von Zuhause etwas Gesundes mitnehmen", rät Üblacker.

Wenn Ihnen doch mal nach Kantine, Tütensuppe oder Restaurant ist, dann gilt die Faustregel: Jede Mahlzeit muss mindestens eine gesunde Komponente (Salat, Gemüse oder Obst ) enthalten.

"So lässt sich selbst eine ungesunde Leberkässemmel mit einer ordentlichen Portion Krautsalat aufwerten", verspricht Susanne Wendel, die in München Firmen und Privatleuten zeigt, wie man im Job richtig isst.

Frühstück nicht vergessen

Morgens geht es bei den meisten eher hektisch zu. Für mehr als einen Kaffee im Stehen oder ein Croissant auf dem Weg zur U-Bahn reicht's selten. "Doch diese Zeit sollten Sie sich unbedingt nehmen", mahnt Wendel. "Schließlich arbeitet der Stoffwechsel von sechs bis neun Uhr morgens am effektivsten." Außerdem belegen zahlreiche Studien, dass Menschen, die frühstücken, seltener dick sind.

Üblackers Begründung: "Ein ausgiebiges, ballaststoffreiches Frühstück macht länger satt und schützt vor Heißhungerattacken auf Schokolade & Co. Ideal sind fünf Mahlzeiten, die den Stoffwechsel (und Fettverbrennung) den ganzen Tag über am Laufen halten."Leichtes Meeting

Geschäftsessen sind meist alles andere als kalorienarm und setzen zudem meist alle guten Vorsätze außer Kraft. "Hier ist das oberste Gebot: Genießen Sie und versuchen Sie, möglichst langsam zu essen", empfiehlt Susanne Wendel. "So nehmen Sie insgesamt viel weniger Kalorien auf, als wenn Sie alleine eine Pizza hinunterschlingen würden."

Außerdem sollten Sie auf folgende Zutaten verzichten: Brot mit Butter (liefert rund 200 unnötige Kalorien), Sahnesauce, Frittiertes oder Paniertes (zu viel Fett) oder Desserts und alkoholreiche Getränke, die den Blutzuckerspiegel nach oben treiben und zum Mehressen verführen.

Ihr Extra-Tipp: Kleine Portionen ordern. Die reichen meist gegen den Hunger, und man sitzt hinterher nicht so träge verdauend im Büro.

Mitkochzentrale

Fragen Sie Kollegen, ob Sie gleichfalls abspecken wollen. So können Sie sich mit Einkaufen, Vor- und Zubereiten der Gerichte abwechseln. Vorteil: Sie müssen nicht jeden Abend vorkochen, sondern können sich auch auf gesunde Mahlzeiten der Kollegen freuen.

Außerdem können Sie sich so über Diäterfolge austauschen und Kontakte pflegen - das motiviert zusätzlich. "Obendrein", so Üblacker, "zeigen Studien, dass wir in Gesellschaft Gegessenes besser vertragen."

Brain Food

Um die Konzentrationsfähigkeit konstant zu halten, braucht das Hirn einen stabilen Blutzuckerspiegel. Am besten funktioniert das mit langsam verwertbaren Kohlenhydraten . Ideal: Müsli, Obst, Gemüse, Vollkornbrot, Salat.

Üblacker: "Kombinieren Sie dazu noch hochwertiges Eiweiß wie in Quark, Käse, Joghurt, Hülsenfrüchten, magerem Geflügel oder Eiern, läuft der Stoffwechsel bei idealem Tempo, der Körper verbrennt das Höchstmaß an Fett." Und bei Stress greifen Sie zu Nüssen, Trockenfrüchten oder Bananen, denn Vitamin E und Magnesium entspannen besser als Schokolade - und kalorienärmer.