Die besten Gesichtscremes im Test

tagescreme test
Täglich Gesichtscreme mit Lichtschutz zu verwenden, kann die Entstehung von Falten um Jahre hinauszögern
Foto: 2/Simon Bottomley/Ocean/Corbis

Welche Tagescreme mit Lichtschutz ist die richtige für Sie?

Jede Haut hat ihre eigenen Bedürfnisse - toll also, wenn sie eine perfekt auf sie abgestimmte Gesichtscreme bekommt. Wir haben getestet und stellen Ihnen hier unsere Beauty-Favoriten vor.

Die Sonne erwischt uns auf dem Weg zur Arbeit, im Café, beim Joggen. Da die Haut nichts vergisst, addieren sich so 15 oder 40 Minuten täglich zu frühzeitigen Falten oder Pigmentflecken .

Wer möglichst lange schöne Haut haben will, sollte also jeden Morgen eine Gesichtscreme mit Lichtschutzfaktor (LSF, oder engl. SPF) verwenden. "Neben der bräunenden UVB-Strahlung, die im Sommer und zur Mittagszeit am stärksten ist, treten für die Hautalterung verantwortliche UVA-Strahlen das ganze Jahr fast gleichstark auf. Die langwelligen UVA-Strahlen durchdringen sogar Glas", so Dr. David Orentreich von Clinique. "Sie bilden freie Radikale, die die Zellen angreifen und das Bindegewebe schädigen - so entstehen Falten", warnt Dr. Katja Warnke von Nivea.

In Ländern wie den USA ist täglicher Sonnenschutz deshalb für viele schon selbstverständlich. Dort wird kaum noch eine Gesichtscreme ohne Lichtschutzfaktor lanciert. Mittlerweile lassen sich auch die festeren Konsistenzen von Cremes mit höherem LSF angenehm leicht verteilen.

Wir haben Gesichtscremes getestet. Hier sind unsere Lieblinge:

Diese Gesichtscreme schminkt & schützt

"Idéalia BB Cream LSF 25" von Vichy, ca. 28 Euro.

Als BB Cream schenkt dieser Test-Teilnehmer Feuchtigkeit, leichte Deckung und Sonnenschutz zugleich. Durch die Tönung kann man die Creme jedoch nur dünn auftragen, deshalb ist es gut, dass sie den relativ hohen LSF 25 hat. Auch prima: Das helle Beige passt sich jedem Hautton an, kaschiert Rötungen und Unebenheiten, ohne einen "geschminkt" aussehen zu lassen. Für Pickel aber besser noch einen Concealer verwenden. Und der Pflegeeffekt? Nach dem etwas schwergängigen Verreiben der Creme fühlt sich die Haut zart und geschmeidig an.

Eine Gesichtscreme, ideal für fettige Haut

"Superdefense SPF20 Mischhaut bis ölige Haut" von Clinique, ca. 52 Euro.

Die Creme enthält antioxidatives Vitamin C, E und Plankton, ist ölfrei und somit auf den Schutz tendenziell fettiger Haut spezialisiert. Die feste Textur lässt sich überraschend gut verteilen und zieht ein, ohne einen Film zu hinterlassen. Sie mattiert nicht - funktioniert aber super als Grundierung unter Make-up. Ideal für Frauen mit Problemhaut: Die Creme ist frei von Duftstoffen und nicht "komedogen", das heißt: Sie verursacht keine Mitesser und Pickel.

Leichte Gesichtscreme für Mischhaut

"Fluide Fondant Désaltérant SPF15" von Clarins, ca. 43 Euro.

Diese Creme-Variante für Mischhaut fühlt sich an wie ein sanfter Hauch, sie zieht ruck, zuck ein und fettet nicht. Durch den Pumpspender lässt sich die Dosis perfekt dosieren - für Gesicht, Hals und Dekolleté reichen drei erbsengroße Hübe. Die Haut fühlt sich nach dem Eincremen weich und gut mit Feuchtigkeit versorgt an. Toll: Der fruchtige Geruch hält einige Stunden.

Reichhaltige Anti-Aging-Gesichtscreme

"Cellular Anti-Age LSF 30" von Nivea, ca. 15 Euro.

Die Creme in diesem Tiegel hat sich auf den Kampf gegen die Hautalterung spezialisiert und enthält neben dem hohen LSF 30 auch intensiv feuchtigkeitsspendende Hyaluronsäure und faltenvorbeugendes Kreatin. Dadurch ist die Creme sehr reichhaltig und perfekt für trockene bis Mischhaut geeignet. Trotz des hohen LSF lässt sie sich leicht verteilen und zieht gut ein, die Haut ist danach schön zart und spannt nicht. Dazu der vertraute Nivea-Geruch - sehr angenehm!

Die Gesichtscreme als gutes (Extra-)Schutzschild

"Day Shield SPF 30" von Lancaster, ca. 35 Euro.

Diese Creme wird jeden Morgen wie ein Schutzschild über der Tagespflege aufgetragen. Sie wappnet die Haut mit einem Antioxidantien-Cocktail aus u. a. grünem Kaffee und Tee gegen freie Radikale, die durch Sonne, Luftverschmutzung, Nikotin und Alkohol entstehen. Beim Testen zeigt sich: Bei eher fettiger Haut und Mischhaut funktioniert die Textur auch solo bestens. Weil die Tube einen Pumpspender hat, lässt sich die Creme gut dosieren. Die etwas feste Konsistenz, die mit dem hohen Faktor 30 einhergeht, ist zwar schlechter zu verteilen - zieht dafür aber extrem schnell ein und fettet nicht. Man fühlt sich also nicht zugekleistert, sondern rundum gut gepflegt.

Das Multitalent unter den Gesichtscremes

"Mxm Color Day Cream" mit LSF 30 von Lailique, ca. 42 Euro.

Wer kein Fan von Creme-auf-Creme-Schichten ist, liegt mit diesem Alleskönner richtig: Aloe Vera versorgt mit Feuchtigkeit, LSF 30 schützt und Pigmente decken so gut wie ein richtiges Make-up. Der Effekt: supernatürlich und matt, man muss den Teint auch nicht mehr abpudern. Leider gibt es nur einen Farbton - für sehr blasse Haut ist er nicht geeignet.

Fotos: PR

Kategorien: