Die besten Hausmittel gegen allergischen Schnupfen

hausmittel allergischer schnupfen
Eine Allergie ist lästig. Diese Hausmittel helfen auf natürliche Weise.
Foto: iStock

Natürliche Heilmittel gegen Allergie

Die Nase läuft, der Gaumen juckt: Eine Allergie ist nicht nur nervig, sie ist auch für unseren Körper anstrengend. Diese Hausmittel helfen bei allergischem Schnupfen am besten.

Die eigentlich nervigen Symptome einer Allergie werden nicht von den allergischen Substanzen, sondern von einer Überreaktion unseres eigenen Immunsystems ausgelöst. Die Nasenschleimhaut entzündet sich, was wir sofort an einer laufenden Nase zu spüren bekommen. Es müssen nicht immer Medikamente her. Diese Hausmittel befreien uns von den lästigen Symptomen und helfen effektiv gegen allergischen Schnupfen:

1. Apfelessig

Apfelessig scheint ein wahres Wundermittel zu sein. Er hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern auch bei Allergien, da er antibiotische Wirkungen hat und dazu ein natürliches Antihistaminikum ist. Gegen eine verstopfte Nase hilft folgendes Rezept: 2 EL Apfelessig, 1 TL Honig, 1 TL Zitronensaft und 1,5 Gläser lauwarmes Wasser mischen und dreimal täglich trinken.

2. Knoblauch

Auch Knoblauch ist ein natürliches Antibiotikum. Klingt eklig, ist aber wirksam: Morgens eine rohe Knoblauchzehe kauen hilft gegen allergische Beschwerden und stimuliert die Abwehrkräfte. Alternativ lässt sich Knoblauch auch über den Tag verteilt in die Mahlzeiten einbinden.

3. Kurkuma

Kurkuma ist ein natürliches Heilmittel . Es wirkt entzündungshemmend, antioxidantisch und immunstärkend. Bei Allergien hilft das Gewürz effektiv gegen Niesanfälle. Kurkuma lässt sich entweder wie Knoblauch direkt in die Ernährung mit einbauen oder aber es kann über folgende Rezepte als Medizin zu sich genommen werden: Variante 1: Sechs EL Kurkumapulver mit 6 EL Honig mischen und im Kühlschrank aufbewahren. Morgens und abends einen TL einnehmen. Variante 2: 1 EL Kurkuma in einer Tasse warmer Milch lösen und vor dem Schlafengehen trinken.

4. Wunderbares Hausmittel gegen Allergien: Ingwer

Ingwer ist aufgrund seiner entzündungshemmenden Wirkung nicht nur gut gegen Erkältung, sondern auch ein natürliches Antihistaminikum. Es wirkt lindernd bei einer verstopften Nase und Kopfschmerzen. Wem die Wurzel pur zu scharf ist, der kann stattdessen einen leckeren Ingwer-Tee zubereiten: Dafür 1 EL Ingwer mit einer Zimtstange und einer Tasse Wasser aufkochen. Danach 1 EL Honig und den Saft einer Zitrone hinzugeben.

5. Brennnessel

Brennnesseltee hilft wunderbar gegen allergischen Schnupfen und wirkt besonders schnell gegen Juckreiz, Niesen und verstopfte Nase. So wird er zubereitet: 1 EL getrocknete Brennnesselblätter in Wasser aufkochen und danach mit Honig süßen. Nach Bedarf bis zu dreimal täglich trinken.

6. Luzerne

Luzerne, auch ewiger Klee genannt, enthält besonders viele Vitamin A und lindert allergischen Schnupfen. Für einen Tee am besten 3 EL Luzerne in Wasser kochen und im Nachhinein mit Zitronensaft und Honig verfeinern.

(ww4)

Kategorien: