Die cleversten Lifehacks für Ihre Schuhe

lifehack schuhe
Foto: iStock

Schlaue Tricks für Schuh-Desaster

Den Schuh zu klein gekauft? Die Schuhspitze bereits abgetragen? Schmeißen Sie ihn nicht weg. Denn unsere schlauen Lifehacks helfen gegen jedes Schuh-Problem.

Lifehack: Schuhe weiten

Wir Frauen LIEBEN Schuhe! Doch jede von uns hat mindestens einmal in ihrem Leben ein Paar zu klein gekauft. Ist ja auch manchmal nicht verwunderlich. Bei heißen Temperaturen schwellen nun mal die Füße eher an - und plötzlich kann es im Schuh für Ferse, Zehen und Co. ganz schön eng werden. Doch wegschmeißen muss man das Paar auf keinen Fall. Denn es gibt einen kleinen Lifehack, der Schuhe weiten kann. Alles was sie dafür brauchen: einen Gefrierbeutel.

Und so geht's:

- Gefrierbeutel mit Wasser füllen.

- Dabei etwas Luft lassen, sodass sich das Wasser innerhalb des Beutels bewegen kann.

- Den Gefrierbeutel in den Schuh legen und so platzieren, dass auch die Schuhspitze belegt ist.

- Schuh mit Gerierbeutel ins Gefrierfach legen.

Lassen Sie das Wasser dort gut durchfrieren. Erst dann wirkt der Dehnungs-Effekt perfekt und die Schuhe weiten sich. Anschließend kann man den Beutel aus dem gedehnten Schuh ziehen. Schon passen Pumps und Co. wieder ohne zu drücken.

Lifehack: Kaputte Schuhspitzen lackieren

Ihre Lieblingsschuhe sind eigentlich noch ganz ok, wären da nicht die Schuhspitzen, die durchs Laufen und Anecken langsam aber sicher ihre Farbe verlieren. Das sieht natürlich an irgendeinem Punkt nicht mehr ordentlich aus. Doch die Schuhe wegwerfen? Nix da! Wir haben einen kleinen Trick, wie man sie retten kann - und dem Ganzen noch einen neuen Look verpasst. Alles was Sie hier brauchen ist Zeitungspapier, Klebeband und Spühlack.

Und so geht's:

- Zeitungspapier großzügig auslegen, sodass kein Lack auf den Boden kommt.

- Schuh ordentlich säubern und abbürsten.

- Mit dem Klebeband die entsprechende Schuhspitze so abkleben, dass nur die zu überspühende Stelle frei bleibt. Gut festdrücken.

- Sprühdose mit Wunschfarbe gut schütteln und im angegebenen Abstand Schuhspitze einsprühen. Gut trocknen lassen.

Schon sieht der Schuh wieder hübsch aus. Tipp: Versuchen Sie nicht die Farbe des Schuhs zu treffen. Nehmen Sie lieber eine andere, passende Farbe dazu. So bekommt der Schuh richtig Pepp.

Lifehack: Stiefel ohne Knick

Wer hohe Stiefel hat, kennt das Problem: Angezogen ist alles noch super, doch sobald man die Schuhe auszieht und in die Ecke stellt, nimmt das Drama seinen Lauf. Der Schaft will einfach nicht stehen bleiben und klappt immer zur Seite. Das sieht natürlich nicht nur unordentlich aus, es entsteht auch ein Knick im Material. Schluss damit! Alles was Sie zur Lösung brauchen sind zwei leere Plastikflaschen. Einmal hineingestellt, bleiben die Stiefel stehen und in Form.

Lifehack: Stoffschuhe wasserdicht machen

Manchmal spielt das Wetter einfach verrückt. Morgens noch strahlender Sonnenschein und schon am Nachmittag Platzregen. Kein Wunder also, dass wir oft einfach das falsche Schuhwerk tragen. Doch nur, weil wir uns am Morgen für Stoffschuhe entschieden haben, müssen wir ein paar Stunden später nicht nassen Fußes nach Hause gehen. Denn mit einem ganz simplen Trick, werden Stoffschuhe wasserdicht. Alles was Sie dafür brauchen sind: ein Teelicht und ein Fön.

Und so geht's:

- Reiben Sie mit einem weißen Teelicht (oder einer anderen Kerze) den Stoffschuh komplett ein.

- Achten Sie darauf, dass sie wirklich alle Stellen gut bedecken.

- Nehmen Sie einen Fön zur Hand und fönen Sie das Wachs in den Stoff (mittlere Hitzestufe).

Natürlich wird der Schuh kein Bad in der Pfütze überstehen, aber man hat bei Regen eben nicht sofort komplett aufgeweichte Füße.

Lifehack: Schnürsenkel verlängern

Manchmal kommt es vor, dass Schnürsenkel einfach zu kurz sind. Doch wie dann eine Schleife binden? Indem man den Schuh nicht bis ganz nach oben zuschnürt? Nicht doch, der Halt sollte natürlich weiterhin gegeben sein.

Und so geht's:

- Fädeln Sie die erste Reihe unten normal auf, wie immer.

- Statt jetzt über Kreuz zu arbeiten, fädeln Sie den Schnürsenkel von unten in das Loch darüber und führen den Schnürsenkel ein Loch weiter oben wieder nach unten ein.

- Erst dann kreuzen Sie wieder die Schnürsenkel. Fahren Sie mit dieser Methode fort.

- Am Ende haben Sie ein paar Centimeter mehr eingespart und können locker eine Schleife binden.

Kategorien: