Die Engländerin Lucy Aitken-Read benutzt kein Shampoo mehr

die englaenderin lucy aitken read benutzt kein shampoo mehr
Lucy Aitken Read kein Shampoo
Foto: Lulatastic/Instagram

Bio Shampoo

Zwei Jahre ohne schäumende Haarwäsche, kann das gut gehen? Ja, und zwar sehr gut! Eine Bloggerin beweist, dass die Haare eigentlich gar kein Shampoo brauchen.

Wir kennen sie alle! Die Verzweiflung, wenn der Wecker morgens mal wieder viel zu früh klingelt. Und das nur, weil noch die obligatorische Dusche mit ausgiebiger Haarpflege auf dem Programm steht. Denn seien wir ehrlich: Wer will mit platt gelegenen Haaren und Zauselkopf aus dem Haus gehen? Genau: Keiner!

Neuer Look gefällig? Diese Bilder bieten Inspiration in Sachen Haar-Styling!

Eine neuseeländische Bloggerin hat für das Haarproblem am Morgen eine spektakuläre Lösung gefunden. Ihr Beauty-Geheimnis: Lucy Aitken-Read hat einfach aufgehört, ihre Haare mit Shampoo zu waschen. Was seltsam klingt, ist für die junge Mutter zum Erfolgsrezept geworden. Über die Zeit ohne Haarwäsche hat sie nämlich ein Buch  mit dem „Happy Hair: The definitive guide to giving up shampoo“ veröffentlicht. Ihr Fazit nach zwei Jahren Radikalkur: Das Haar wurde so schön und natürlich, dass Lucy Aitken-Read für immer bei ihrer shampoolosen Methode bleiben möchte.

Wie das Haarexperiment begann

Begonnen hatte für die gebürtige Engländerin alles damit, dass sie Shampoo aus natürlichen Inhaltsstoffen benutzen wollte. Sie hatte in einer Studie gelesen, dass Frauen täglich 515 Chemikalien über ihren Körper schütten. Die organischen Produkte waren der Aktivisten-Mutter aber schlicht zu teuer. Auf ihrem Blog „lulastic.co.uk“ dokumentierte sie das Projekt.

Ein paar Monate habe die Entziehungskur gedauert, seither fühlt sie sich wohl mit ihrem Naturschopf. Inzwischen kommt an ihre Haarpracht nur alle vier Tage Wasser und in etwa alle zwei Wochen ein Ei, das gefällt auch ihrem Mann . Die Bad-Hair-Days sind damit endgültig Vergangenheit!

Nur falls Sie sich fragen, ihre restlichen Körperteile wäscht Frau Read natürlich regelmäßig – sogar mit Seife!

Falls Ihnen dieses No-Shampoo-Rezept zu krass ist, hat die Redaktion die neueste Haarpflege für Sie getestet.

Kategorien: