Die große Angst, seine Familie nie wiederzusehen

kai pflaume und frau gettyx800
Kai Pflaume ist seit 1996 mit Ilke verheiratet - die beiden haben 2 Söhne
Foto: GettyImages

TV-Star Kai Pflaume

Mit großen Gefühlen kennt er sich aus. In seiner Show „Nur die Liebe zählt“ ist Kai Pflaume (42) Heiratsvermittler und zugleich Herzensbote, der Liebende zusammenführt, die sich lange Zeit aus den Augen verloren haben. Und immer wenn sich die Menschen glücklich in den Armen liegen, scheint das zutiefst auch seine Seele zu berühren. Der Moderator kennt den Schmerz des Getrenntseins nur zu gut. Denn als Kai Pflaume vor rund 20 Jahren aus der DDR in den Westen floh, hatte er große Angst, seine Familie nie wiederzusehen.

Nun, da sich der Mauerfall zum 20. Mal jährt, werden die Erinnerungen von damals wieder lebendig: Es war der Sommer 1989. Kai Pflaume studierte in Leipzig Informatik. Die ganze DDR befand sich im Umbruch. Tausende Menschen versuchten zu fliehen.

Der junge Kai spürte, dass dieses Land ihm keine Zukunft bieten konnte. Obwohl er immer eng mit seiner Familie verbunden war, vor allem mit Mutter Uta und Vater Ullrich, entschloss er sich zur Flucht. Am 28. September verließ Kai Pflaume nur mit einer Reisetasche sein Elternhaus. Er ergatterte ein Visum für Ungarn.

Mit dem Flugzeug in Budapest angekommen, mogelte er sich in einen Bus, der über Wien nach Passau fuhr, und kam auf seiner Reise ins Ungewisse im Westen an. Er erlebte eine Zeit voll aufwühlender Gefühle, zwischen Glück und Unsicherheit.

Er war frei! Aber er hatte mit einem Schlag seine Familie verloren. Im Interview sagte Kai Pflaume: „Ich vermisste meine Eltern sehr, wusste ja nicht, ob ich sie irgendwann wieder in die Arme schließen könnte …“ Um so größer war die Freude, als im November die Mauer fiel.

Die Flucht, der Heimat-Verlust, die Wiedersehensfreude – das alles hat den Moderator geprägt. Für ihn stehen heute die Geborgenheit in der Familie, das Zusammensein mit seiner Ehefrau Ilke (40) und den Söhnen Marvin (11) und Leon (9) an erster Stelle. Kai Pflaume: „Kein Erfolg im Beruf könnte so schön und so wichtig sein, dass ich dafür auf deutlich mehr Zeit für die Familie verzichten würde.“

Kategorien: