Die Paleo-Diät: Was der Körper wirklich braucht

paleo diaet koerper b

Foto: © Alliance - Fotolia.com

Clever essen

Wenn wir uns ernähren wie die Urmenschen, können wir Zivilisationskrankheiten vorbeugen und unser Normalgewicht erreichen. Davon gehen zumindest einige Wissenschaftler aus. Und mit der Paleo-Diät (Paläolithikum = Altsteinzeit) von Dr. Loren Cordain haben schon viele ihr Wunschgewicht erreicht.

Seine These: Der Nährstoffbedarf ist genetisch festgelegt und hat sich seit der Steinzeit kaum verändert. Somit ist die Ernährung der Urmenschen auch heute noch optimal. Die bestand hauptsächlich aus Fleisch, Fisch, Eiern, Obst, stärkearmem Gemüse , Nüssen und Samen.

Milch- und Getreideprodukte, aber auch Hülsenfrüchte sollten gemieden werden. Und natürlich ist industriell verarbeitete Nahrung tabu.

Einen Überblick, was Sie essen sollten und was nicht, bietet Ihnen unsere untenstehende Bildergalerie. Darüber hinaus haben wir vier Beispielmahlzeiten für Sie zusammengestellt, mit denen Sie sich nach der Paleo-Diät ernähren können.

Stellen Sie auch die übrigen Mahlzeiten mithilfe der Tabelle zusammen und trinken Sie mindestens 2 Liter Mineralwasser oder Tee am Tag. So purzeln die Pfunde und Sie essen, was der Körper wirklich braucht.

Die Beispielmahlzeiten

Putenröllchen auf Spinat

Für 1 Person:

1 Lauchzwiebel,

60 g Mango,

150 g Putenschnitzel

1 TL Senf,

Salz,

Pfeffer,

2 TL Olivenöl,

1 kleine Zwiebel,

200 g junger Blattspinat,

frisch geriebene Muskatnuss,

Asia-Schnittlauch

Zubereitung: Lauchzwiebel in Ringe, Mango in Streifen schneiden. Fleisch mit Senf bestreichen, würzen. Mango und Lauchzwiebel daraufgeben, aufrollen, feststecken. In 1 TL Öl ca. 8 Min. braten. Zwiebel fein würfeln. In 1 TL Öl andünsten. Spinat zufügen, zusammenfallen lassen, mit Salz und Muskat würzen. Alles mit Schnittlauch anrichten.

Ca. 320 kcal

Gemüsesuppe mit Schweinefilet

Für 1 Person:

250 g Weißkohl,

100 g Möhren,

1 Lauchzwiebel

1 Stiel Thymian,

100 g Schweinefilet,

1 EL Öl,

Salz,

schwarzer Pfeffer

½ kleine Birne

Zubereitung: Kohl in Streifen, Möhren in Scheiben und Lauchzwiebel in Ringe schneiden. Thymian hacken. Fleisch im heißen Öl anbraten. Gemüse zufügen, mit 250 ml Wasser ablöschen, aufkochen. Mit Salz, Pfeffer, Thymian würzen, ca. 10 Minuten garen. Birne in Spalten schneiden, 5 Minuten mitgaren.

Ca. 310 kcal

Eier-Carpaccio mit Schinken

Für 1 Person:

2 Eier (Größe M),

½ Salatgurke,

20 g Rauke,

1 Stiel Basilikum,

4 Radieschen,

½ Schalotte,

1 EL Essig,

Salz,

Pfeffer,

1 El Öl,

30 g roher Schinken in Scheiben

Zubereitung: Eier hart kochen, schälen, in Scheiben schneiden. Gurke in Scheiben schneiden. Rauke zerzupfen. Basilikumblättchen abzupfen. Alles anrichten. Radieschen in Streifen schneiden. Schalotte würfeln. Mit Essig, Salz, Pfeffer und Öl verrühren. Auf das Carpaccio geben. Mit Schinken belegen.

Ca. 400 kcal

Fischfilet auf Paprikagemüse

Für 1 Person:

je 1 gelbe und rote Paprikaschote

2 Lauchzwiebeln,

1 Knoblauchzehe

150 g Lengfischfilet,

1 TL Öl,

1 Tomate,

1 TL Tomatenmark,

100 ml Tomatensaft,

Salz,

Pfeffer,

3 grüne Oliven,

3-4 Kapernäpfel

Zubereitung: Paprika vierteln und in Stücke schneiden. Lauchzwiebeln in Scheiben schneiden. Knoblauch fein hacken. Fischfilet halbieren. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fisch darin von beiden Seiten anbraten, herausnehmen. Gemüse und Knoblauch im Bratfett anbraten. Tomate würfeln. Zum Gemüse geben. Tomatenmark einrühren, mit Tomatensaft ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen, aufkochen. Oliven und Kapernäpfel zufügen. Fisch auf das Gemüse legen und ca. 5 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze schmoren. Alles anrichten.

Ca. 290 kcal

Kategorien: