Die Party Queen von Manhattan

Buch-Tipp

Lauren Weisbergers Debütroman "Der Teufel trägt Prada" schlug vor ein paar Jahren ein wie eine Bombe. Die Geschichte der jungen Andrea, die als Assistentin der berüchtigtsten Modemagazin-Chefredakteurin New Yorks allerhand über sich ergehen lassen muss, ist bis heute nicht aus den Bestsellerlisten wegzudenken. Ab dem 12. Oktober wird sie uns sogar im Kino erfreuen. Lauren Weisberger versüßt uns bis dahin mit ihrem neuen Roman "Die Party Queen von Manhattan" den Spätsommer.

Auf Bette Robinson muss man einfach neidisch sein: Nachdem sie ihren langweiligen Bankjob kurz entschlossen hingeworfen hat, erhält sie das Angebot, in New Yorks angesagtester PR- und Eventagentur anzufangen. Das lässt sich die junge Frau natürlich nicht zweimal sagen - schließlich gehören Feiern ohne Ende und Champagnertrinken bis zum Abwinken zur Stellenbeschreibung. Und so stürzt sich Bette ins New Yorker Nachtleben, landet unfreiwillig in den Armen eines umschwärmten Playboys und endet seinetwegen schließlich als Hauptattraktion einer täglichen Klatschkolumne. So hatte sich Bette das Leben einer Party Queen nun wirklich nicht vorgestellt. Als plötzlich die Liebe ins Spiel kommt, muss sie sich schnell etwas einfallen lassen, um aus diesem Schlamassel wieder herauszukommen ...

Lauren Weisberger hält auch mit "Die Party Queen von Manhattan", was der Erfolg von "Der Teufel trägt Prada" verspricht. Die Autorin schenkt uns erneut einen herrlich komischen Roman voller Charme und Wortwitz, den Sie nicht mehr aus der Hand legen werden. Weitere Infos zum Kinofilm "Der Teufel trägt Prada" Weitere Infos und Bestellen

Kategorien: