Die richtige Pflege für Holz

pantry schrankmodul skagerak denmarkx800
Je nach Oberflächenbehandlung müssen Holzmöbel entsprechend gepflegt werden
Foto: Skagerak Denmark

Die Oberfläche pflegen

Gewachst, geölt, lackiert, geseift oder ganz pur – je nach Behandlung benötigt jede Oberfläche eine andere Pflege.

LACKIERT

Eine feine Lackschicht schließt Holzflächen

Normale Möbelpflege: Einfach mit feuchtem Fensterleder wischen, danach mit weichem Staubtuch trocknen. Besser auf Polituren oder Sprays verzichten – sie machen die Fläche fleckig und können die Lackschicht angreifen. Am besten verwendet man vom Hersteller empfohlene Mittel.

Tipp: In Gummi- und Kunststoffpuffern, etwa unter Geräten oder Tabletts, stecken Weichmacher, die den Lack angreifen können. Alternative: Filzunterleger.

GEWACHST

Wachs legt eine wasserabweisende Schicht aufs Holz

Normale Möbelpflege: Entstauben oder feucht wischen, mit Wasser oder Pflanzenseife und einem feuchten, weißen Baumwolltuch. Für die Schönheit: mit Bienenwachs-Pflegeemulsion nacharbeiten. Nach dem Trocknen mit einem fusselfreien Tuch polieren. Achtung: Flüssigkeiten immer sofort abtupfen.

Starke Verschmutzung: Mit Wachsbalsamreiniger entfernen, eventuell auf Poliervlies geben und ausreiben. Nachbehandlung Mit Pflanzenseife reinigen, dann hauchdünn neu wachsen.

GEÖLT

Holzöl dringt tief in die Oberfläche ein, schützt und imprägniert das Holz

Normale Möbelpflege: Nach dem Kauf Öl auftragen und mit einem Tuch polieren. Regelmäßig entstauben oder feucht wischen, immer sofort nachtrocknen. Tipp: Holzöl ist selbstentzündlich, daher die getränkten Lappen nie einfach in den Müll werfen. Erst wässern und dann in einem nicht brennbaren Behälter verschlossen entsorgen.

Starke Verschmutzung: Mit Pflanzenseife reinigen, Flecke und Kratzer nachschleifen, entstauben. Dünn nachölen, nach zehn Minuten polieren.

Nachbehandlung: Alle ein bis zwei Jahre die F läche mit Schleifpapier bearbeiten (150er Korn). Dabei immer im Verlauf der Maserung schleifen! Entstauben, Öl satt auf ein Wolltuch geben und auftragen. Nach ca. 15 Minuten Überschüsse mit einem frischen Wolltuch abnehmen.

GESEIFT

Seifenlauge füllt die Poren, glättet und schützt die Fläche

Normale Möbelpflege: Mit einem feuchten L appen und Seifenwasser reinigen. Hin und wieder mit konzentrierter Seifenlauge wischen, um das Holz zu sättigen. Flecke sofort mit einem feuchten Tuch entfernen.

Starke Verschmutzung: Mit konzentrierter Seifenlauge reinigen. Nachbehandlung Zweimal jährlich empfehlenswert. Gründlich säubern, leicht anschleifen, entstauben. Fläche mit einem Brei aus Seifenflocken und warmem Wasser einseifen, einwirken lassen, Überschüssiges abnehmen. Über Nacht trocknen lassen, dann trocken nachreiben.

UNBEHANDELT

Das Holz bleibt naturbelassen, die Poren offen

Normale Möbelpflege: Die Poren von unbehandeltem Holz sind geöffnet. Das gibt der Fläche ihren rauen Charme und den naturbelassenen Look. Tägliche Reinigung baut eine Schutzwirkung auf: mit einem feuchten Lappen und Seifenwasser abwischen.

Starke Verschmutzung: Mit starker Lauge aus Schmier- oder Kernseife reinigen. Nachbehandlung Unbehandeltes Holz kann nachträglich geölt, gewachst, lackiert oder lasiert werden. Dazu die Fläche anschleifen und nach Wunsch behandeln.

st_text

Kategorien: