... die Sie über Lachs wissen sollten

die sie ueber lachs wissen sollten
Inhalt
  1. Hugh Sinclair verdanken wir eines der leckersten Gesundheits-Geheimnisse der Welt
  2. Nicht nur das Herz lacht bei Lachs
  3. Meistverkaufter Lachs ist der bis zu 36 Kilo schwere Atlantiklachs aus Ostsee und Nordatlantik
  4. Der Unterschied zwischen Zucht- und Wildlachs ist kaum zu sehen, schon gar nicht an der Fleischfarbe
  5. Echter Wildlachs hat seinen Preis, denn er ist rar, sein Fleisch ist fester, aromatischer, weniger fett als das von Zuchtlachsen
  6. Der Sushi-Boom hat die Beliebtheit von Lachs noch erhöht
  7. In Süddeutschland ist Frischlachs oft schwer zu bekommen
  8. Eine Woche hält sich roher Lachs, wenn man ihn in einer süßsalzigen Dill-Mischung beizt
  9. Länger haltbar: verpackter Räucherlachs aus dem Kühlregal (mindestens zwei Wochen)
  10. Lassen Sie beim Braten die Haut dran

10 Dinge

Lachs ist eine Säule des Diät-Konzepts von David Kirsch: Wir verraten, worauf beim Schlankmacher aus dem Meer zu achten ist

Hugh Sinclair verdanken wir eines der leckersten Gesundheits-Geheimnisse der Welt

Der britische Biochemiker erkannte 1944, dass Grönlands Ureinwohner kaum Herz-Kreislauf-Erkrankungen hatten. Er vermutete den Grund in fischreicher Kost. In der Tat weiß man heute: Es sind vor allem die Omega-3-Fettsäuren im Lachs. Sie putzen die Blutgefäße, schützen vor Blutgerinnseln, verbessern Cholesterinwerte. Experten raten, zweimal pro Woche Fisch zu essen. Den Tagesbedarf von 500 mg Omega-3-Fett- säuren decken 15 g Lachs.

Nicht nur das Herz lacht bei Lachs

Er enthält die Vitamine B 12 und D, Kalium, Zink, Jod und ist für Diäten ideal (siehe die Kirsch-Diät im Extraheft dieser Ausgabe): Das enthaltene Eiweiß hebt die Fettverbrennung, liefert Tyrosin, das der Körper zu den Schlankmachern Dopamin und Noradrenalin umbaut.

Meistverkaufter Lachs ist der bis zu 36 Kilo schwere Atlantiklachs aus Ostsee und Nordatlantik

Bei uns verkaufter Atlantiklachs stammt aber zu über 90 Prozent aus Farmen in Irland, Norwegen, Schottland, denn Wildlachs ist durch Staudämme, Überfischung und Wasserverschmutzung selten, daher teuer geworden.

Der Unterschied zwischen Zucht- und Wildlachs ist kaum zu sehen, schon gar nicht an der Fleischfarbe

Sie entsteht beim Wildlachs durchs Fressen von Krebsen und Garnelen und deren roter Schalen. Farmlachs bekommt künstliche Farbpigmente ins Futter.

Echter Wildlachs hat seinen Preis, denn er ist rar, sein Fleisch ist fester, aromatischer, weniger fett als das von Zuchtlachsen

Daher ist, wenn auf preis-werten Produkten "Wildlachs" steht, Skepsis angebracht. Vorsicht auch bei Bezeichnungen wie "Wildwasserlachs", "echter Atlantiklachs" oder "Fjordlachs". Sie besagen nur, dass die Zuchtfarm im offenen "wilden" Atlantik oder in norwegischen Fjorden liegt. Tipp: Wer Wildlachs und Geldbeutel schonen will, kauft oder bestellt von Bioverband Naturland e. V. oder Deutscher See zertifizierte Lachsprodukte ohne Wachstumsförderer oder Medikamente (z. B. über www.premiumlachs.de oder www.wechsler-feinfisch.de).

Der Sushi-Boom hat die Beliebtheit von Lachs noch erhöht

Wenn Sie gern selbst Sushi zubereiten, verwenden Sie nur frischen Fisch! Sie erkennen ihn am Geruch, denn frischer Fisch "fischelt" nicht, sondern riecht nur leicht nach Meer, Salzwasser oder Tang.

In Süddeutschland ist Frischlachs oft schwer zu bekommen

Greifen Sie dann zu Tiefkühlfisch. Der ist nicht schlechter als Frischware, wird noch auf See "ernte"-frisch schockgefrostet und verpackt, während Frischware zum Kunden oft etliche Tage benötigt. Frischfisch hält im Kühlschrank nur zwei Tage, TK-Fisch im Gefrierfach bis zu fünf Monate.

Eine Woche hält sich roher Lachs, wenn man ihn in einer süßsalzigen Dill-Mischung beizt

"Gravad Lachs" heißt diese skandinavische Spezialität, die mit 6 EL Salz, 2 EL Zucker, reichlich Dill und schwarzem Pfeffer pro Kilo Fisch leicht selbst zu machen ist. Dazu schneidet man die Filets mit Haut in postkartengroße Stücke, mischt Zucker mit Salz, reibt die Fleischseiten damit ein. Dann schichtet man abwechselnd je eine Lage Zuckersalz und Lachs mit Dill und Pfeffer, lässt alles 2-3 Tage ziehen, kratzt die Gewürze und Kräuter ab und schneidet den Lachs hauchdünn auf.

Länger haltbar: verpackter Räucherlachs aus dem Kühlregal (mindestens zwei Wochen)

Weil dieser Lachs meist bereits tiefgefroren war, ist er in mikrobieller Hinsicht so empfindlich wie Hackfleisch, man sollte ihn möglichst früh, nach dem Öffnen sofort verzehren. Schwangere sollten 9 Monate lang Sushi und Räucherlachs meiden. Bei durcherhitztem Lachs besteht kein Risiko.

Lassen Sie beim Braten die Haut dran

Sie schützt das Fleisch, hält das Aroma zurück. Lecker-leicht wird Ihr Lachsfilet, wenn Sie es mit Kräutern (z. B. Rosmarin, Thymian), Salz, Pfeffer, etwas Olivenöl, Zitronensaft in Alufolie wickeln, bei 180 Grad 20 Minuten im Ofen dünsten. Lesen Sie mehr: Weitere 10 Dinge Lesen Sie mehr: Das große Abnehm-Special Lesen Sie mehr: Lachsfilet in Pergament

Kategorien: