Die sieben besten Fatburner-Lebensmittel

fatburner lebensmittel

Foto: RFF

2 Kilo abnehmen ganz ohne Diät

Mit Genuss und ohne Hunger abnehmen: wie Avocados, grüner Tee und Ingwer das Fett auf ganz natürliche Weise zum Schmelzen bringen.

Finden Sie, dass Kalorienzählen überflüssig ist und dass komplizierte Diäten einfach nur anstrengend sind? Dann können Sie sich in Ihrer Ernährung auf Zutaten konzentrieren, die beim Fettabbau helfen, ohne in einen Ernährungsplan gepresst zu sein. Täglich genossen, helfen diese Fatburner-Lebensmittel prima dabei, Pfunde zu verlieren. Unsere sieben Schlankmacher liefern alles, was dazu nötig ist: Eiweiß, Enzyme, Ballaststoffe und wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe.

Wer unsere Fatburner-Lebensmittel in die Ernährung einbaut, kann sicher sein, auch auf Dauer abzunehmen. Wenn Sie sie untereinander kombinieren, profitieren Sie sogar doppelt oder dreifach. So passen zum Beispiel Hülsenfrüchte und scharfe Gewürze in einem Curry oder Eintopf prima zusammen. Quinoa und Avocado geben mit anderem leckerem Gemüse einen tollen Salat ab. Noch mehr Eiweiß gefällig? Dann sollten Sie etwas zartes Geflügelfleisch oder Fisch zu unseren Lebensmitteln servieren. Matcha-Tee ist der Allround-Schlankmacher , denn 2-3 Tassen am Tag halten die Fettverbrennung rund um die Uhr am Laufen. Was Sie nicht brauchen, sind: Zucker, Süßigkeiten, Alkohol und tierische Fette wie in Wurst und Butter.

Hülsenfrüchte machen lange satt

So wirken sie Eine Studie der Uni Toronto zeigte: Wer regelmäßig Hülsenfrüchte isst, spürt erheblich weniger Hunger als nach dem Verzehr von anderen Lebensmitteln. Sie sättigen so nachhaltig, dass man auch am nächsten Tag noch weniger isst als sonst.
Tipp Ob Konserve oder ganz frisch gegart - bei Linsen und Co. bekommen Sie immer die volle Nährstoffpower geliefert.
So schmecken sie am besten Gerade wenn die Tage kälter werden, können Sie aus ihnen wunderbare Eintöpfe zaubern.

Quinoa als Ballaststofflieferant

So wirkt er Der Fettkiller aus Südamerika sorgt mit seinen vielen Proteinen und Ballaststoffen für ein schnelles und lang anhaltendes Satt-Gefühl. Die Ballaststoffe bringen die Verdauung auf Trab. Durch seinen niedrigen glykämischen Index nehmen Sie gleich weniger Kalorien zu sich.
Tipp Quinoa vor der Zubereitung immer unter fließendem, kaltem Wasser abspülen, er schmeckt sonst unangenehm bitter.
So schmeckt er am besten Gerade wenn die Tage kälter werden, können Sie aus ihnen wunderbare Eintöpfe zaubern.

Grapefruit - Bitterstoffe stoppen Gewichtszunahme

So wirkt sie Schlank mit bitter - so könnte man die Wirkungsweise der Grapefruit beschreiben. Eine Studie aus den USA kam zu dem Ergebnis, dass Grapefruitsaft die Gewichtszunahme,die bei einer fettreichen Ernährung unweigerlich eintreten würde, um gut ein Fünftel verringert und der Stoff Naringin ein Ansteigen des Blutzucker- und Insulinspiegels verhindert.
Tipp Gleich nach dem Essen verzehrt, gibt's den größten Effekt.
So schmeckt sie am besten Pur mit etwas Honig. Wer es nicht so bitter mag, isst die rosa Variante.

Avocado - Fett weg durch Enzyme

So wirkt sie Fett, aber gesund! Die Avocado hat gut 40 g Fett, das aber sind wertvolle ungesättigte Fettsäuren. Außerdem enthält sie das Enzym Lipase, das im Körper maßgeblich an der Fettverbrennung beteiligt ist. Lipase verhindert das Speichern des Avocadofetts und beschleunigt die Fettverbrennung im Körper.
Tipp Wird nicht die ganze Frucht verzehrt, den Kern im übrigen Teil lassen, so bleibt dieser frisch.
So schmeckt sie am besten Toll als Butterersatz auf Brot, als Dip zu Fleisch und Fisch oder im Salat.

Matcha-Tee - schlank mit Katechin

So wirkt sie Grüner Tee und besonders Matcha-Pulver enthalten eine besondere Kombination aus Koffein und Katechin, die dafür sorgt, dass im Darm weniger Fett aus der Nahrung aufgenommen wird. Und Tee bringt den Stoffwechsel durch Temperaturerhöhung auf Touren. Folge: Es geht an die Fettreserven.
Tipp Matcha vor dem Sport bringt Energie und hilft beim Muskelaufbau - gut für langfristiges Abnehmen.
So schmeckt sie am besten Teefans trinken ihn traditionell zubereitet. Lecker auch als Matcha Latte oder im Smoothie.

Scharfe Gewürze für fixe Fettverbrennung

So wirken sie Durch die Scharfstoffe fängt der Körper an zu schwitzen, um die steigende Temperatur auszugleichen. Der entstehende Schweiß auf der Haut verdunstet, und so kühlt der Körper wieder ab, hat dabei aber viel Energie verbraucht.
Tipp Ingwer und Chili wirken am besten, wenn sie nur kurz mitgaren
So schmeckt sie am besten In leckeren Asia-Gerichten (z. B. Hähnchen-Eintopf) sorgen sie dafür, dass die Fettpolster verschwinden.

Kürbis - mit Wasser gegen Hunger

So wirkt er Nur 25 Kalorien pro 100 g und 90 % Wasseranteil machen ihn zum Schlankgemüse. 10 % sind Ballaststoffe, die für Sättigung sorgen. Dazu gibt's entschlackendes Kalium. Kürbiskerne liefern das Stimmungshormon Serotonin - im Herbst ganz wichtig.
Tipp Hokkaido-Kürbis mit Schale verzehren, so gibt es mehr Nährstoffe.
So schmecken sie am besten Vom Blech oder als Suppe. Kürbiskerne für die Extraportion Laune dazu reichen.

Kategorien: