Die Trendhaarfarbe der Saison? Opal!

opal haarfarbentrend
Wo man den pastellfarbenfrohen Haarfarben-Mix jetzt schon findet? Zum Beispiel auf dem Kopf vom koreanischen It-Girl Irene Kim auf der Paris Fashion Week.
Foto: Getty Images

Regenbogenhaare waren gestern - jetzt kommt was Neues!

Melone, Pistazie, Blaubeere ... Opal heißt der neue Frisurentrend, der Schöpfe in verwaschenen Pastell-Nuancen schimmern lässt und schon jetzt DER Haarfarbentrend bei Instagram ist.

Gelangweilt von Sombré ? Genug vom einst angesagten Silbergrau in den Haaren? Und bloß keine Mein-kleines-Pony-Regenbogen-Strähnen mehr? Ausprobierwütige Frisuren-Fans freuen sich über einen neuen Haarfarbentrend: Opal, ein pastellig-perlmutter Mix aus Rosa, Blau, Grün und Violett, möchte im Herbst/Winter die Köpfe erobern.

Farbexpertin Aura Friedman verriet im Interview mit Pop Sugar, wie man den Schimmer-Look erzielt: "Zuerst wird das Haar bis hin zu einem Perlenton aufgehellt (kurz bevor es ins Grau umschlägt). Dann kommen all die farbigen Strähnen. Das Ergebnis ist eine ausgewaschene Version des Regenbogen-Looks."

Bei Blonden oder Blondierten sieht man den Effekt auch dann intensiv, wenn sie nicht gleich färben möchten. Denn für sie gibt es einen Farb-Pflege-Balsam (zum Beispiel "Préférence Pastell Soft Rosé" von L'Oréal Paris. Ca. 8 Euro), der in nur zehn Minuten einen sanften Rosé-, Pfirsich- oder Fliederton verleiht. Er hält aber (und das ist das Gute!) nur drei Haarwäschen lang. Dann kann man den nächsten Softeis-Ton testen (z. B. auch mal nur an den Haarspitzen) - oder sich wieder über seine "normale" Haarfarbe freuen. Brünette erreichen mit dem Balsam einen schönen Glanzeffekt. Für mehr Pastell-Power müssen sie jedoch vorher zu einer dauerhaften Blondierung greifen.

Die schönsten Färbe-Resultate zum Frisurentrend Opal gibt's auf Instagram:

Mother Of Pearl via @birchbox painted by me at @ionstudionyc #motherofpearl #pastelhair #hairtrends #opalhair

Ein von Jenna Perry (@jennaperryhair) gepostetes Foto am