Die ungewöhnlichsten Tipps der Beauty-Blogger

blogger beauty tricks
Puder für die Wimpern? Einfach mal ausprobieren.
Foto: Istock

Im Internet findet man die ungewöhnlichsten Beauty-Tricks. Ob in Beauty-Advertorials oder auf Instagram: Make-up-Kniffe verbreiten sich im Internet wie geschnitten Brot. Vor allem Beauty-Blogger verbreiten ihre kleinen Schönheitsgeheimnisse gerne über Facebook, youtube und Co. Und die sind manchmal ganz schön überraschend, aber auch richtig gut. Wir haben die ungewöhnlichsten Beauty-Blogger-Tricks zusammengetragen.

Für weiße Zähne

Man nehme die Schale einer Banane und reibe die Innenseite über die Zähne. Das dann für zehn Minuten einwirken lassen und dann erst Zähne putzen. Die Mineralien in der Bananenschale sorgen dafür, dass die Zähne aufgehellt werden. Und das ganz natürlich!

Knoblauch für die Nägel

Zugegeben, es stinkt...aber wer brüchige Nägel hat und nach einer natürlichen Pflege sucht, wird hier fündig. Denn Knoblauch enthält Selen und das fehlt brüchigen Nägel meist. Deshalb einfach Knoblauch hacken, in ein bisschen Öl versenken und auf die Nägel auftragen. Nicht ganz geruchsfrei, aber super für geschädigte Nägel.

Baby-Puder für die Wimpern

Wer sich einen tollen Wimpernaufschlag wünscht, sollte es mal mit Babypuder versuchen. Vor der zweiten Runde beim Mascara auftragen einfach ein bisschen Puder mit einem Q-Tip auf die Wimpern auftragen und schon werden diese künstlich verdichtet.

Farbe intensivieren

Brünettes Haar erstrahlen lassen? Das geht ganz einfach und günstig mit Kaffeesatz. Einfach den Satz in eine Kur mischen und wie gewohnt verwenden. Die Haarfarbe wird intensiviert und das Koffein im Kaffee regt die Kopfhaut an.

Volumen zaubern

Noch eine Flasche Bier von der letzten Party übrig? Prima, denn Bier ist eine tolle Haarkur. Die Inhaltstoffe zaubern traumhaftes Volumen. Und da Bier ja nach dem Reinheitsgebot gebraut wird, ist diese Haarkur auch 100 Prozent natürlich. Einfach für 15 Minuten im Haar einwirken lassen und dann normal waschen.

Auch wenn diese Tipps eher ungewöhnlich sind: Einfach mal ausprobieren kostet in diesem Fall tatsächlich nichts und bringt vielleicht Erfolg. Beauty-Blogger schwören auf diese Tricks.

Noch mehr Tipps von Bloggern findet ihr hier.

Kategorien: