Die weiße Bluse: So trägt man den Klassiker jetzt!

weisse bluse h
Emma Roberts stylt die Bluse klassisch
Foto: Getty Images

Zehn Star-Styles zum Nachkaufen

Klassisch weiße Blusen sind spießig? Von wegen! Auf das richtige Styling kommt es an. Zehn VIP-Vorschläge haben wir für Sie schon mal vorab herausgesucht. Nun liegt es an Ihnen!

Noch auf der Suche nach der PERFEKTEN BLUSE? Hier ist unser Shopping-Guide ...

Der Stoff

Hauptsache knitterfrei! Deshalb ist "Baumwolle pur" ein absolutes No-Go. Mit einem Stoffgemisch aus Cotton und Lyocell (das ist eine synthetische Faser) tritt man nicht in die Falten-Falle. Der Lyocell-Bestandteil sorgt nämlich dafür, dass alles schön glatt bleibt und das Hemd schnell trocknet.

Der Schnitt

Der absolute Figurschmeichler? Ein leicht taillierter Schnitt! Damit bei einer etwas größeren Oberweite die Knopfleiste nicht unter Spannung steht, gibt's einen Trick: Einfach einen Streifen Klettband oder einen Druckverschluss zwischen den Blusenknöpfen anbringen.

Der Kragen

Schick und edel - der Kent-Kragen (oder auch "Turn Down Collar" genannt) ist die schönste Variante. Man erkennt ihn an der spitzen A-Öffnung! Tipp: Damit er optimal steht, den Kragen unbedingt mit Sprühstärke bearbeiten.

Die Pflege

Achtung, bloß nicht kochen! Damit das gute Stück lange schön bleibt, sollte man die weiße Bluse höchstens auf 40 Grad waschen. Omas Hausmittel bei leichten Vergilbungen: Einfach ein Päckchen Backpulver zum Waschmittel hinzugeben.

Was ziehe ich bloß drunter?

Bunte Wäsche, die unter der weißen Bluse durchblitzt - ein absoluter Fashion-Fauxpas! Besser ist eine hautfarbene Version, die fällt nicht auf.

Kategorien: