Die Wohntrends 2015 von der imm cologne

imm cologne

Foto: Koelnmesse

So richten wir uns jetzt ein

Seit dem 19. Januar stehen die Zeichen in Köln ganz auf Einrichtung. Die weltweit größte Möbelmesse imm cologne hat ihre Pforten geöffnet – und wir haben uns bereits jetzt umgesehen.

Wie jedes Jahr weist uns die imm cologne im Januar die angesagtesten Trends in Sachen Einrichtung, Lifestyle und Innovationen auf. Zusammen mit dem Küchenevent LivingKitchen, welches zum vierten Mal auf der Messe stattfindet, zeigen über 1.200 internationale Aussteller eine Woche lang ihre neuesten Interieur-Kreationen. Welche Farben können wir 2015 in unserem Zuhause erwarten? Wie werden die Möbel zukünftig aussehen? Was Besucher und Fachpublikum jetzt auf der Möbelmesse sehen, verschönert morgen vielleicht bereits Ihr eigenes Wohnzimmer .

Im Leben der Menschen wird die sogenannte „Work-Life-Balance“ immer wichtiger. Das spürt man auch bei den Wohntrends 2015. Was früher nur funktional sein sollte, muss heute anderen Ansprüchen genügen. Da die Familie und Freizeit für viele einen immer wichtigeren Stellenwert einnimmt und die Arbeit mehr in den Hintergrund tritt, darf es zuhause auch richtig gemütlich werden. Die Menschen entfliehen dem Alltag und empfinden ihre Freizeit auch als eine Art Urlaub vom täglichen Stress. So waren früher Sofakissen im Einheits-Look – starr nebeneinander gestellt - einfach nur zum Anlehnen gedacht, heute kombiniert man sie in unterschiedlichen Farben und Größen wild auf der Couch , nimmt sie als Unterlage für den Laptop oder zum gemütlichen abchillen auf dem Boden davor. Unsere Einrichtung wird allgemein lockerer zusammengestellt. Vorbei die Zeiten von Essplatz-Ensembles oder Schlafzimmer-Schrankwand-Bett-Kombinationen. Individualität wird ab sofort groß geschrieben. Da kann man auch mal Stile mixen – oder verschiedenfarbige Stühle um einen großen Esstisch platzieren.

Farbtechnisch verabschieden wir uns von Neonfarben und Knalltönen. Es darf zuhause wieder etwas ruhiger zugehen. Gedeckte Naturtöne, wie Braun, Beige, Creme aber auch Blau und zartes Rosé sind stark im Kommen und lassen sich auch gut miteinander mischen. Wer’s lieber fröhlich mag: Farbkleckse liefern Kupferorange und Gelb.

Ebenfalls angesagt: verschiedene Möbel, Tapeten und Wohnaccessoires, die uns das Gefühl von Urlaub vermitteln. Das können florale Prints sein, oder zum Beispiel Tulpen-Tapeten – dann darf’s gerne auch ein bisschen leuchten.

Ein anderer Wohntrend 2015, der auf der imm cologne zu bewundern ist: die Möbel werden wieder schlanker. In der Mode sind gerade Looks im Vintage-Style der 60er und 70er Jahre in. Oft lassen sich diese Trends auch im Wohnbereich wiederfinden – so wie jetzt. Retro-Designs mit schmal zulaufenden Beinen oder Armlehnen sind mittlerweile wieder viel zu sehen und erinnern uns ein bisschen an unsere Kindheit.

Auch in Sachen Beleuchtung gibt es einiges Neues: Lampen sind mittlerweile nicht nur reine Lichtquellen, sondern sollen mehr als Design-Objekte verstanden werden. Aufwändig gestaltet wirken sie oft, wie ein Kunstobjekt im eigenen Wohnraum. Wichtig hier: vor allem sollen die neuen Leuchten indirektes Licht liefern, um den Gemütlichkeitsfaktor in den Räumen zu erhöhen. Gerade technisch gab es in diesem Produktfeld in den letzten Jahren einige Innovationen. Der Trend geht hin zu einem steuerbaren Zuhause. Via App werden wir nicht erst in Zukunft – egal wo wir sind - Licht aus und einschalten können, auch Heizung, Rollläden und Co. werden ihren Handbetrieb in den kommenden Jahren einstellen.

(alle Bilder: Koelnmesse)

Kategorien: