Psssst!Diese 10 Dinge solltest du keiner Mutter sagen, die NICHT stillen kann

ich kann nicht stillen
Diese 10 Dinge solltest du niemals zu einer Frauen sagen, die nicht stillen kann
Foto: Istock

Stillen ist und bleibt ein Konfliktthema unter Müttern: Die eine kann gar nicht genug davon bekommen. Die andere kann es gar nicht. Da kracht es schon mal.

Jede Mutter ist unterschiedlich und jeder Körper ist unterschiedlich. Und gerade beim Stillen macht sich das bemerkbar. Es gibt so viele Mütter, die gerne stillen würden, aber es nicht können. Viele Mütter halten Stillen für das einzig Wahre. Und andere Mütter verzichten ganz bewusst darauf zu stillen. Doch gibt es einen richtigen Weg mit dem Thema Stillen umzugehen?

Der beste Weg damit umzugehen, wie andere Mütter sich beim Stillen verhalten, ist vermutlich möglichst tolerant zu sein. Auch wenn das bedeutet, dass man sich ab und zu mal auf die Zunge beißen muss.

 

Diese 10 Dinge solltest du auf keinen Fall zu einer Mutter sagen, die ihr Kind nicht stillt

 

1. "Nur Milch ist das Wahre": Es gibt eine Million Gründe, warum Stillen für manche Mütter und ihre Kinder nicht das Wahre sein kann. Diese Gründe können gesundheitlich oder psychisch sein. Und solange du diese Gründe nicht kennst, solltest du nicht vorschnell urteilen.

2. "Dein Busen ist doch so groß": Was für ein Trugschluss von der Größe der Brüste auf die Fähigkeit zu stillen zu schließen. Jede Brust kann prinzipiell Milch geben, ob groß oder klein. Trotzdem können Frauen Probleme mit dem Stillen haben.

3. "Wie willst du eine Verbindung zu deinem Baby aufbauen, wenn du nicht stillst" Was für ein Blödsinn! Die Verbindung zwischen Mutter und Kind ist da. Egal, ob es gestillt wird oder nicht. Und auch andere innige Momente können das Band zwischen Mutter und Kind stärken.

4. "Nur durch stillen, wirst du deine Babypfunde los" Von wegen: Jede Mutter kann ihre Babypfunde mit gesunder Ernährung und Sport loswerden. Dazu muss nicht gestillt werden. Und vor allem: was Mütter am allerwenigsten gebrauchen können ist der Druck schlank zu werden UND auch noch stillen zu müssen.

5. "Hast du es denn richtig versucht?" Wunder dich nicht, wenn eine Mutter nach diesen Wörtern in Tränen ausbricht. NATÜRLICH hat es es aber und aber Mal versucht zu stillen. Und trotzdem hat es nicht geklappt. Und weil sie schon so verzweifelt ist, braucht sie ganz sicher nicht die Frage, ob sie es denn auch wohl "richtig" versucht hätte ...

6. "Milchpulver hilft nicht das Immunsystem des Babys zu stärken" 1. Babys bekommen Antikörper während der Entwicklung im Mutterleib. 2. Was soll eine Mutter denn tun, die einfach nicht stillen kann? Irgendetwas muss sie ihrem Kind ja zu essen geben.

7. "Stillen ist natürlich" Sicher ist es das. Und es ist sicher auch gut für das Baby. Aber, dass der Körper einfach mal sagt, Stopp und eine Mutter nicht stillen kann, ist genauso natürlich. Und darauf sollte jede Frau hören.

8. "Milchpulver macht ein Baby fett" Stimmt so nicht: Milchpulver macht nicht dick und selbst wenn eine Mutter es besonders gut mit der Milch aus der Flasche meint. Viele Kinder, die nicht gestillt werden können, verlieren zuerst gewicht. Da tun ein paar Kalorien ganz gut, um an Gewicht zuzulegen.

9. "Muttermilch ist besser fürs Gehirn" Auch das ist nur ein Gerücht. Studien haben versucht das zu belegen, aber eindeutige Ergebnisse gibt es bisher nicht zu dieser Aussage.

10. "Ich liebe mein Baby so sehr, dass ich ihm niemals die Flasche geben könnte" Wer Mutterliebe mit Muttermilch aufwiegt, dem ist auch nicht zu helfen.

 

Kategorien: