Diese 7 Eigenschaften machen dich zur Sexgöttin

sexgoettin
Eine Sexgöttin zu sein, ist gar nicht so hart
Foto: Istock

Du willst die ultimative Sexgöttin für deinen Partner werden? Dann bring diese 7 Eigenschaften mit

In der Liebe ist es wie fast überall im Leben: Man will gelobt werden und spüren, dass man gut ist. Wenn du die Sexgöttin für deinen Partner sein willst, dann brauchst du 7 Eigenschaften, die dich und ihn garantiert antörnen werden. Und keine Angst: Du kannst dir alle 7 Eigenschaften auch noch angewöhnen.

1. Sei offen

Was sich die meisten Männer wirklich wünschen, ist jede Menge Offenheit im Bett. Dabei sind das auch ganz einfache Dinge, die von dir gar nicht so viel Mut verlangen. Mal einen Porno schauen (und es muss auch nicht gleich Hardcore sein) oder ein kleines Rollenspiel zu machen. Geh dabei einfach nach der Devise vor: Was dir vielleicht fremd vorkommt, aber nicht total peinlich ist, wird ihm mit Sicherheit auch gefallen.

2. Sei einfallsreich

Nichts ist schlimmer als Routine. Auch im Bett. Wenn du immer und immer wieder den gleichen Ablaufplan im Bett hast, bleibt der Höhepunkt einfach manchmal aus. Lass dir Strategien einfallen, wie du ihn und dich überraschen kannst. Ein kleiner neuer Kniff oder ein harmloses Sexspielzeug kann schon jede Menge im Bett verändern. Sobald dein Mann sieht, dass du dir Gedanken machst, wird er hin und weg sein.

3. Sei du selbst

Nichts ist schlimmer als ein Roboter im Bett. Dein Partner merkt, wenn du Dinge nur im zuliebe tust. Wenn du nicht entspannt bist oder keinen Spaß an den Ideen deines Partners hast, bleibt das leider nicht verborgen. Wenn du allerdings dein Ding durchziehst, wird dein Partner dadurch sicher auch angetörnt.

4. Sei dir nicht zu schade

Er hat eine verrückte Idee und du hast Angst, dass das peinlich werden könnte? Lass dich einfach fallen. Wenn es ihm gefällt und du mitmachst, dann kann es eigentlich gar nicht peinlich werden. Wahrscheinlich wird eher das Gegenteil passieren. Und ihr findet die Idee nach einer Weile beide heiß.

5. Sei auch mal für dich

Um zu wissen, was du willst, musst du es ausprobieren. Berühr dich einfach häufiger selbst. Umso besser kannst du deinem Partner zeigen, was dich antörnt.

6. Sieh ihn mit anderen Augen

Du kommst von der Arbeit und dein Partner liegt mit Bier und Jogginghose auf der Couch? Wie soll da Stimmung aufkommen? Ein Trick ist es, deinen Partner auch mal mit anderen Augen zu sehen. Stell ihn dir doch schon auf dem Heimweg vor. Und zwar nicht langweilig auf der Couch, sondern sexy und heiß. Vielleicht wie er dich beim letzten Mal verwöhnt hat.

7. Sei ein Wir

Um als Partnerin zu punkten, ist es wichtig, nicht nur sich mit seinen Ängste oder Vorlieben beim Sex in den Vordergrund zu stellen. Vielleicht hat auch dein Partner Versagensängste oder besondere Wünsche? Wenn du die erkennst und vielleicht sogar erfüllst, wirst du garantiert seine Sexgöttin.

(ww6)

Kategorien: