Diese 8 Dinge dürfen wir vom Partner erwarten

8 dinge titel
Respekt, Zeit, Mitgefühl - Gewisse Dinge machen eine Beziehung erst aus
Foto: iStock

8 Dinge, die eine Beziehung ausmachen

Muss man auf eine SMS vom liebsten direkt antworten? Muss man sich jedes Wochenende sehen? Und wer bezahlt eigentlich den Kinobesuch? Bevor man diese Fragen für sich beantworten kann, muss man zunächst diese 8 Beziehungs-Basics kennen:

1. Zuneigung

Zuneigung drückt jeder Mensch anders aus. Die einen demonstrieren es mit einer lieben Geste, die anderen mit einem Liebesgeständnis. Was aber am wichtigsten ist, sind die kleinen physischen Offenbarungen: eine Umarmung hier, ein Streicheln dort, ein Kuss hier und Händchenhalten dort. Man sollte den Partner als ganze Person bejahen und in der Lage sein es in der Art zu zeigen, in der er es auch versteht.

2. Mitgefühl

Wenn man sich unwohl fühlt - sei es seelisch oder körperlich - sollte man sich beim Partner gut aufgehoben fühlen. Es sollte selbstverständlich sein, dass der Partner einen auffängt, der Fels in der Brandung ist. Er sollte einen liebevoll empfangen- Wobei das nicht bedeutet, dass er die Gedanken lesen oder mitleiden muss. Viel mehr geht es darum, dass er dich verstehen kann - und so auf dich eingeht.

3. Respekt

Ein guter Partner respektiert dich und deine Grenzen. Er muss deine persönlichen Grenzen nicht mit dir teilen - jedes Menschen Grenzen liegen woanders -, allerdings sollte er sie akzeptieren. Ein respektvoller Partner kennt und bewundert deine Stärken und ist gnädig mit deinen Schwächen - ohne sie ständig herauszufordern und hinterfragen.

4. Rücksicht

Ein rücksichtsvoller Partner denkt darüber nach, wie sein Handeln dich beeinflusst, aber dich womöglich verletzt oder dir etwas Gutes damit tut. Das heißt nicht, dass er alles tun soll, was du willst. Es bedeutet, dass er dir höflich gegenüber tritt und sich bemüht, deine Sichtweise in seinen Handlungen zu berücksichtigen.

5. Zeit

Jede Beziehung basiert darauf, die Zeit gemeinsam zu verbringen. Ist der Partner nur selten bei dir und bemüht sich stets darum, eure gemeinsame Zeit zu rationieren, kann man sich zu Recht fragen, ob man diese Art von Beziehung führen möchte.

6. Interesse

Es ist völlig berechtigt vom Partner zu erwarten, dass er mehr Interesse an die zeigt, als der Otto-Normalverbraucher von nebenan. Er sollte an deinen Aktivitäten, Meinungen, Gedanken und Gefühlen interessiert sein - nicht weil du es so willst, sondern weil du ihn schlicht und einfach interessierst. Mangelt es an Interesse, ist es oft ein Indiz dafür, dass der Partner nur in einer Beziehung ist, um nicht alleine zu sein - was ein völlig falscher Ansatz für eine Beziehung ist.

7. Intimität

Nein, damit ist kein Sex gemeint (obwohl auch der wichtig ist in einer Beziehung). Viel mehr heißt Intimität in diesem Zusammenhang, der Wille und die Lust, den anderen wirklich zu kennen - und sich ihm völlig zu offenbaren, sich vor ihm so zu zeigen, wie man wirklich ist. Das sollte auf Gegenseitigkeit beruhen. Dem anderen auch seine verletzliche Seite zu zeigen, kann intimer sein, als jeglicher Sex...

8. Großzügigkeit

Ein großzügiger Partner genießt es, zu helfen, zu beruhigen und andere Wege zu finden, die dir gut tun, von denen du profitierst, die dir nutzen. Hierbei geht es nicht zwangsläufig um materielle Dinge oder hochtrabende Unternehmungen. Sich dem Partner völlig hinzugeben ist das höchste Geschenk, das höchste Zeichen der Großzügigkeit, das man seinem Partner machen kann - und zwar gegenseitig...

(ww7)

Mehr Tipps, Rezepte und Infos von WUNDERWEIB bekommst du direkt auf dein Handy mit unserem What‘s App Newsletter

Wunderweib-LeserInnen, die diesen Artikel gelesen haben, haben sich auch dafür interessiert:

25 Fragen, die du deinem Liebsten garantiert stellen willst

Das verrät die Art, wie ihr Händchen haltet, über eure Beziehung

Wofür du dich in der Liebe (nicht) schämen musst

Die 6 Meilensteine einer Ehe

Darüber streiten Paare am meisten

 

Kategorien: