Diese Dinge würden glückliche Paare nicht tun

glueckliche paare

Foto: iStock

8 Dinge, die glückliche Paare in ihrer Beziehung NICHT tun

Bin ich glücklich? Manchmal schleichen sich schneller negative Verhaltensweisen ein, als man selbst merkt. Hier sind ein paar Dinge, die Paare in einer gesunden Beziehung nicht tun!

1. Zu hohe Erwartungen stellen: Häufig gehen Menschen in einer Beziehung davon aus, dass einzig Ihr Partner für das eigene Glück verantwortlich ist. Wenn dieser einen nicht rund um die Uhr glücklich macht, ist er nicht der Richtige, oder? Falsch! Zunächst einmal sollte jeder mit sich selbst im Reinen sein und den Partner nicht mit zu hohen Erwartungen unter Druck setzen.

2. Einer perfekten Beziehung entgegen streben: Wer will schon perfekt sein? Niemand, das wäre ja auch langweilig. Glückliche Paare wissen, dass es in jeder Beziehung auch mal zu Problemen kommen kann und stellen sich ihnen. Schließlich treffen zwei Individuen aufeinander, kleine Reibereien gehören dazu. Streit kann auf respektvoller Ebene auch gesund sein und die Beziehung weiter vorantreiben.

3. Die Beziehung in Frage stellen: Was glückliche Paare allerdings in einem solchen Streit niemals tun sollten, ist ernsthaft über eine Trennung nachdenken. Natürlich können im Affekt schnell böse Worte fallen, bei denen man impulsiv meint, besser allein da zu stehen. Doch wenn beide Partner einmal durchgeatmet haben, ist klar, dass eine Diskussion sie keinesfalls auseinander bringen kann. Auch nach einem Streit kann ein glückliches Paar sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen!

4. Nörgeln: Natürlich gibt es auch Dinge am Partner, die man nicht ganz so sehr liebt wie den Rest. Trotzdem sollte man sich gegenseitig unterstützen, statt stetig aneinander rumzunörgeln. Glückliche Paare üben zwar auch Kritik am Verhalten des Partners aus, sie akzeptieren und lieben ihn allerdings auch mit all seinen Macken!

5. Frust in sich hineinfressen: Es gibt einen Unterschied zwischen nörgeln und respektvollem kritisieren. Wenn Probleme da sind, sollten diese nicht in sich hineingefressen werden, bis sich der gesamte Frust aufgestaut hat und die Bombe in einem lautstarken Streit platzt. Glückliche Paare sprechen über ihre Probleme. Sie bleiben dabei immer respektvoll und konstruktiv. Das gemeinsame Finden einer Lösung bringt das Paar noch näher zusammen.

6. Vergleiche machen: Das befreundete Paar hat viel mehr Sex als Sie? Ist doch egal! Glückliche Paare vergleichen sich nicht mit anderen oder gesellschaftlichen Maßstäben. Sie sind zufrieden mit ihrer Beziehung und selbstbewusst genug, sie so zu gestalten, wie sie möchten- auch wenn das bedeutet, dass vielleicht nicht andauernd Händchen gehalten wird, nur weil das Paar am Nachbartisch es tut!

7. Lügen: Ehrlichkeit ist die Grundvoraussetzung für Vertrauen, dieses wiederum der Grundstein für eine gesunde Beziehung . Glückliche Paare sind sich so nah, dass sie sich niemals anlügen würden und könnten. Sie sehen sich als Einheit und sind stets offen zueinander.

8. Klammern: Natürlich möchte man am liebsten jede Sekunde mit dem Allerliebsten verbringen. Da geht es glücklichen Paaren nicht anders. Doch auch wenn sie viel Zeit miteinander verbringen, würde Sie sich gegenseitig nie den Freiraum nehmen. In einer gesunden Beziehung integriert sich der Partner in den Freundeskreis- lässt ihn aber auch mal alleine losziehen, ohne um die Liebe zu fürchten!