Diese Kleider schmeicheln jeder Frau

kleider figurberatung
Wer so happy durch den Frühling spazieren möchte, muss sich nur noch für einen Kleider-Trend entscheiden. Muster, Denim, Retro - Den passenden Schnitt gibt's für jede Frau!
Foto: Getty Images

Finden Sie jetzt den passenden Kleidertrend für sich

Sie sind wahre Alleskönner und machen jetzt jeden Look mit - ob Ethno, Rosa, Jeans oder Retro. Die schönsten neuen Kleider, wem welche stehen und was dazu passt. Jetzt müssen Sie sich nur noch für einen Kleidertrend entscheiden.

Dieser Kleider-Trend steht jeder Frau. Allerdings wirken großflächige Muster besser an Frauen über 1,70 m. Kleinere Ladys schmücken sich lieber mit kleinteiligen Ethno-Prints und nicht zu opulenten Schnitten. In Sachen Styling gilt: Bodenlange Ethnokleider bleiben am liebsten unter "Trend-Kollegen" und mögen keine Stilbrüche. Deshalb am besten zu flachen Ledersandalen greifen - egal ob geflochten, mit Riemen oder im Römerstil. Auch beim Schmuck Zurückhaltung üben und dezente Bohemian-Stücke wählen.

Kleider in Zuckerwatte-Tönen sind nur was für kleine Mädchen? Von wegen! Möchten Sie die Farbe weiblich stylen, tragen Sie spitze Pumps oder Flats dazu. Für einen supermodernen Look kommen Kniestrümpfe oder Socken und Schnürschuhe im Herrenstil gut. Immer super: funkelnde Ohrringe. Für brünette Typen sind helle Kleider ideal. Auch Frauen mit hellen Hauttönen sehen in solchen Kleidern super aus - wenn sie dunklere Nuancen wählen.

Doch, doch, diese Muster sind gerade auch was für Frauen mit Kurven . Wichtig: Kleingemustertes im Brustbereich mogelt große Oberweiten kleiner, dunkle Partien "schlucken" ein paar Pfündchen zu viel. Und der wichtigste Kombi-Tipp: Musterkleider möchten im Mittelpunkt stehen und dulden keine Konkurrenz! Auf Nummer Sicher stylen Sie, wenn Sie mit viel Schwarz kombinieren. Das wirkt immer elegant und die Prints kommen super zur Geltung! Besonders hübsch: wenn Accessoires Farben aus dem Kleid aufnehmen und wiederholen.

Wir schwelgen noch immer gern in alten Zeiten und ziehen den Retro-Style konsequent durch. Fifties-Kleider freuen sich besonders über die Begleitung von Plateau-Sandalen mit breiten Riemen, die für nostalgisches Riviera-Feeling sorgen und am besten farblich 1 : 1 harmonieren. Die Betonung der Taille ist ebenso Pflicht -Flechtgürtel sind dabei unser Lieblings-Accessoire.

Jeans-Stoffe fallen sehr freundlich, weil sie nicht hauteng anliegen. Farbeinsätze, Gürtel, aufgesetzte Taschen betonen nur eine Körperpartie, sodass jede Frau DAS Kleid für ihre Pluspunkte finden kann. Auch stylingmäßig sind sie super vielfältig: Zum Jeanskleid mit heller Waschung kombinieren wir ganz Woodstock-like eine Felljacke und Folklore-Accessoires. Mit Ringelshirt unterm A-Linien-Kleid und Nieten-Ballerinas sind wir sofort trés jolie. Mit Parka und Print-Sneakern wird das Denim-Dress sportlich. In Denim zum Abend-Event? Geht jetzt auch - aber in Begleitung von High Heels, Schmuck und einem schicken Oversized-Mantel!

Kategorien: