Dieser Pickel lebt! Dasselfliege legt Eier unter die Haut eines Mannes

dasselfliege legt eier unter die haut eines mannes

Foto: Screenshot / tromar44

Ekel-Schock

Das geht unter die Haut: Der Pickel auf dem Rücken dieses Mannes lebt! Eine Dasselfliege hat ihre Eier unter seine Haut gelegt.

Ein Mann wird von einem Insekt gestochen. Es juckt und fühlt sich so an wie ein Mückenstich, so geht der Mann von einem Mosquito als Übeltäter aus. Als der Pickel auf dem Rücken allerdings immer größer wird, lässt er die Beule von Freunden untersuchen. Er selbst kann nicht sehen, was sich auf seinem Rücken befindet- eine Tatsache, die dem Mann in diesem Fall wohl zugutekommt.

Denn als die Freunde das Klebeband abziehen, mit dem der Mann die Beulen abgedeckt hat, sind sie geschockt. Es handelt sich weder um Pickel, noch um Mückenstiche. Bei näherer Betrachtung stellen sie fest: Die Beule lebt! Die Wunden sehen tatsächlich aus wie kleine Löcher, in denen sich etwas Unbekanntes bewegt. Mithilfe einer Pinzette versuchen sie, das Tier hinausziehen. Der Schock wächst mit der Größe der Larve, die aus dem Pickel ragt.

Fest steht: Es war keine Mücke, sondern eine Dasselfliege, die den Mann gestochen hat. Die Insektenart ist auch bekannt unter dem Namen Biesfliege und legt ihre Eier unter die Haut von Warmblütern. Normalerweise sucht sich die Dasselfliege vor allem Huftiere wie Kühe als Wirt für ihre Maden aus.

Bei dem Mann ist dem Insekt ein Fehler unterlaufen. Trotzdem haben sich auf seinem Rücken bereits kleine Maden aus den Eiern entwickelt, die nun aus den vermeintlichen Pickeln entfernt werden. Glücklicherweise konnte der Befall der Dasselfliege auf dem Körper des Mannes rechtzeitig bemerkt werden. Auch wenn es das Insekt normalerweise auf Tiere abgesehen hat, ist Vorsicht angesagt: Die Dasselfliege kommt in ganz Europa vor.

Video

Kategorien: