Dieser Teddybär ist das anstößigste Sextoy, das wir je gesehen haben

sextoy teddybaer
Hier guckt er noch so unschuldig - aber einen Teddybär wie diesen gibt's jetzt auch mit Vibrator-Funktion.
Foto: Alastair Macpherson/Corbis

Teddy Love möchte die Schlafzimmer weltweit erobern

Mit Teddybär ins Bett? "Teddy Love" bringt Plüschtiere zurück ins Schlafzimmer - diesmal aber mit Vibrator-Funktion. Defintiv das schrägste Sextoy, das wir je gesehen haben!

"Du bist erwachsen geworden, jetzt ist dein Teddybär dran", das ist die fragwürdige Aussage hinter "Teddy Love" - einem niedlichen Plüsch-Teddybär mit Vibrator-Funktion. Richtig gelesen. Oder, wie Teddy-Erfinderin Dawn Harmon es beschreibt: "ein einzigartiger, diskreter und liebenswürdiger Teddybär für Erwachsene."

Diskret? Die Schnauze des Teddybären beherbergt einen batteriebetriebenen Motor, der die Zungenspitze auf Knopfdruck zum Rotieren bringt. Genauer gesagt, die "Nase des Teddybären stimuliert die Klitoris, und die Zunge penetriert die Vagina." Gesteuert werden kann der Teddy über sanftes Drücken auf seine Ohren. Japp, sieht so aus, als wäre dieser Teddy wirklich "der Bär, der zurückliebt".

Dawn Harmon gibt im Video weitere Bedienungstipps - und ja, auch im Bewegtbild bleibt ein Teddybär als Sextoy eine schräge Angelegenheit! Und nein, wir sind hier auf keinen verspäteten Aprilscherz reingefallen, diesen Teddy gibt es wirklich!

Über Teddy Love's IndieGoGo kann das Stofftier für 60 Dollar, umgerechnet ca. 45 Euro, bestellt werden. Der erste Versand beginnt im September. Harmons Traum ist es, dass "Teddy Love sich im Schlafzimmer jeder Frau findet, ganz egal ob in den USA oder auf der ganzen Welt."

Besonders merkwürdig finden wir, dass der Teddybär als weniger unangenehme Alternative zum Vibrator vermarktet wird. Wir mögen verrückt sein, finden aber, dass ein Stofftier mit ausfahrbarer Zunge auf keinen Fall weniger unangenehm ist, als ein längliches Stück Plastik. Dazu kommt: Ist es nicht unhygienisch ein Sextoy aus Polyesterfell zu haben?

Für Harmon steht der Verkaufsvorteil aber fest: "Der Teddy ist so süß, man kann mit ihm kuscheln und einschlafen, nachdem er einem Freude bereitet hat." Wir verweisen hier auf den Unterschied von "kann" und "muss".

Kategorien: