Beziehungsaus?Dieses Anzeichen spricht für eine baldige Trennung

trennung anzeichen
Forscher fanden die größten Anzeichen für eine baldige Trennung heraus.
Foto: iStock

Steht eine Trennung bevor?

Steht die Beziehung vor dem Ende? Forscher haben den größte Indikator für eine baldige Trennung herausgefunden. Dieses Anzeichen ist das wahre Todesurteil für jede Beziehung!

Erst kommt die rosarote Brille, dann der Alltag. Der Übergang in eine langfristige Beziehung ist bei vielen Paaren eine heikle Phase. Denn nach der ersten Verliebtheitsphase entscheidet sich meist erst, ob man als Paar auch weiterhin funktioniert: Mit Fehlern, Eigenarten und Macken, die einem vielleicht doch nicht mehr so gut gefallen, oder aber bis zu diesem Zeitpunkt gar nicht aufgefallen waren. Da gibt es zwei Wege: Auf der Autobahn auch den einen oder anderen Stau auszuhalten oder lieber gleich die nächste Abfahrt zu nehmen.

Jede Beziehung bedeutet auch Arbeit. Doch im Alltag geht dieser Fakt oft unter. Der Partner wird normal. Er ist ja schließlich immer da. Und genau hier liegt laut neuen Studienergebnissen das Todesurteil jeder Beziehung: Geringschätzung. Denn gefährlich wird es, wenn die Zuneigung nicht nur nachlässt, sondern sich gar in Abneigung verwandelt. Aus diesem Teufelskreis zu entkommen ist schwer – in Langzeitstudien konnte wissenschaftlich bewiesen werden, dass erste Geringschätzung einer der größten Indikatoren für eine baldige Trennung ist.

Weitere Anzeichen für eine baldige Trennung sind der Studie zufolge ständige Kritik, Abweisung und mangelnde Konfliktfähigkeit. Diese Indikatoren konnten in 90 Prozent aller Fälle ein baldiges Beziehungsende vorhersagen.

 

Kann man die Trennung noch stoppen?

 

Aus Normalität wird Geringschätzung, aus Geringschätzung Verachtung. Doch wie hält man diese negative Entwicklung auf, gerade wenn sie so schleichend geschieht?

Ist die Verachtung erst einmal Teil der Beziehung geworden, ist es zwar schwierig sie zu bekämpfen, aber nicht unmöglich! Das Stichwort lautet: Aufmerksamkeit. Zunächst einmal muss sich das Paar selbst über das Problem bewusst werden. Einsicht ist, wie so oft, der erste Schritt zur Besserung. Dabei ist es vor allem wichtig, neutral zu bleiben und Schuldzuweisungen zu vermeiden. Daraufhin gilt es aktiv daran zu arbeiten, die Geringschätzung wieder zur Wertschätzung des Partners umzuwandeln. Statt Probleme zu verdrängen, sollte bewusst über sie gesprochen und der Draht zueinander wieder aufgebaut werden. Wer offen miteinander kommuniziert und bereit ist, an der Beziehung zu arbeiten, kann die Trennung somit noch abwenden.

Das ist kein leichter Weg. Doch jede Beziehung braucht Pflege – und allein das Wissen über mögliche Trennungsindikatoren kann helfen, die Liebe wieder zu schätzen.

Auch interessant:

Daran merkt man, dass der Freund bald Schluss macht

Warum Frauen sich trennen

Darüber streiten Paare am meisten

(ww4)

 

Kategorien: