Dieses Beauty-Produkt hilft gegen Mückenstiche

mueckenstiche
Nicht nur eine Fliegenklatsche hilft gegen Mücken
Foto: Istock

Ein lauschiger Abend auf dem Balkon oder ein Picknick auf der Wiese? Alles scheint perfekt zu sein. Nur eine Sache nervt tierisch: die Mücken. Sie schwirren umher, suchen ihr Opfer und spätestens am nächsten Morgen hast du fiese Quaddeln, die jucken und nerven. Was du tun kannst, wenn du schon gestochen wurdest, verraten wir dir. Und das Tolle daran: Dieses Mittel gegen Mückenstiche hast du garantiert im Bad.

Deo lindert Mückenstiche

Hat einer der lästigen Blutsauger dich erwischt, hilft ein einfacher Trick: Bestreiche den Stich mit einem Roll-on-Deo. Die darin enthaltenen Inhaltsstoffe bewirken, dass die Flüssigkeit in der Stichstelle schneller abgebaut wird. Das lindert den Juckreiz, die Schwellung geht zurück.

In Deo ist meist Alkohol, der kühlt den Stich. Außerdem wirkt Deo mit verschiedenen Inhaltstoffen wie Aloe Vera entzündungslindernd auf die Haut. Vor allem Deo, das damit wirbt direkt nach der Rasur nicht zu brennen, ist super für Mückenstiche.

Am besten nutzt du nicht parfümiertes Deo für deinen Mückenstick. Duftstoffe könnten eine allergische Reaktion auslösen. Wichtig: Auf einen schon aufgekratzten Mückenstich solltest du kein Deo geben. Denn dieser könnte sich dadurch entzünden.

FALLS DU WISSEN MÖCHTEST, WAS DU NOCH MIT EINEM DEO MACHEN KANNST? HIER GEHT'S ZUM ARTIKEL

Kategorien: