Victoria BeckhamDieses Foto einer Mutter und Tochter regt die ganze Welt auf

victorua beckham harper
Harper (5) und ihre Mama Victoria Beckham
Foto: Getty Images

Die Meinung zum aktuellen Instagram-Foto von Victoria Beckham klaffen weit auseinander. Geht dieser Kuss zu weit?

Was kann an einem Kuss zwischen einer Mutter und ihrer Tochter falsch sein? Offensichtlich jede Menge, wenn es nach den Kommentaren zu Victoria Beckhams neuestem Foto auf Instagram geht. Denn da postete die Designerin einen Kuss - auf den Mund - zwischen ihr und Tochter Harper (5).

"Das ist ekelig", schreibt ein User. "Man sollte sein Kind nicht auf die Lippen küssen", schreibt jemand anderes. Hmmm, aber ist das wirklich so? Was genau ist falsch daran seine 5-jährige Tochter als Mutter auf den Mund zu küssen? Und sollten wir nicht vielleicht alle mal auf die Bremse treten, wenn wir andere Mütter (ob Promi oder nicht) im Umgang mit ihren Kindern kritisieren?

 

Dieses Foto sorgt für mächtig Wirbel

 

Zum Geburtstag der kleinen Harper postet das Ex-Spice-Girl das Foto von ihr und ihrer Tochter im Pool. Da drunter schrieb sie: „Happy Birthday baby girl“. Ein Kuss zwischen Mutter und Tochter. Warum auch nicht? Doch das sehen viele anders. Auf den ersten Blick sähe das Foto viel zu sexualisiert aus. Und sowieso sei ein Kuss zwischen Eltern und Kindern auf den Mund vollkommen falsch.

Dabei weiß doch jede Mutter , dass schlabbrige Kinderküsse - auch auf den Mund - zum Mamisein dazu gehören. Nicht jeder Kuss landet da, wo er soll. Und viele davon auch auf dem Mund. Sollte man das als Elternteil sofort unterbinden? Ist das zu innig und irgendwie falsch? Schwer zu sagen, denn Menschen sind verschieden. Was vielen Eltern vielleicht zu weit geht, ist bei anderen Eltern ein Zeichen für Liebe und starken Zusammenhalt.

Beziehungen zwischen Kindern und Eltern ticken unterschiedlich. Die einen küssen sich auf den Mund. Die anderen eben nicht. Das allerdings zu sexualisieren und in eine schmuddelige Ecke zu drängen, ist nicht gerechtfertigt. So sehen das übrigens auch viele Mütter und unterstützen Victoria Beckham. „Die Tatsache, dass viele dieses Foto einer küssenden Mutter nun sexualisieren, ist widerlich“, schreibt eine Mutter.

Ob Victoria Beckham ihr inniges Verhältnis zu Harper jedoch noch mal so auf Instagram darstellen wird, ist fraglich. Denn wer so viel Häme für ein eigentlich glückliches Foto bekommt, behält seine Mutterliebe dann demnächst vielleicht doch lieber für sich. Vielleicht ist das auch ganz gut so.

Kategorien: