Dieses Lied hat sein ganzes Leben verändert

obdachloser pianist ww
Noch spielt er, gleich ist dein Leben anders
Foto: Screenshot Youtube / Sly Dylan

Obdachloser krempelt nach Klavierspiel sein Leben um

Vor einer Bar steht ein Klavier, an dem jeder spielen darf. Das macht auch der obdachlose Donald Gould. Mit einem Stück verzaubert er Millionen Menschen – und es verändert sein ganzes Leben

Fast jeden Tag setzt sich Donald Gould an dieses Klavier. Vor einer Bar in Florida lädt es jeden ein, ein paar Töne zu spielen. Er hat kein Zuhause, kein Geld, "nachts sind die Mücken hart". Er stellt am Klavier vor der Bar seine Mütze hin und hofft, dass er ein paar Münzen sammeln kann mit seinem Spiel. Bis vor ein paar Tagen, da wird plötzlich alles anders.

Mit diesem Video fängt es an: Passanten filmen Donald, als er wundersam berührend "Come Sail away" von der Band Styx spielt. Das Video bekommt so viele Millionen Aufrufe , dass sich plötzlich die ganze Welt für Donald interessiert – und ihm helfen will. Private Spender, Unterstützer und Journalisten versuchen seither mit ihm zusammen, sein Leben wieder auf Spur zu bekommen.

Für ihn waren es wahrscheinlich nur ein paar ganz gewöhnliche Töne, ganz viele andere haben sie bezaubert. In den auf das Video folgenden Interviews erzählt Donald, dass er Musik studiert hat. Er spielt verschiedenste Instrumente, auch Klarinette und Tuba. Aber drei Semester fehlen ihm zum Abschluss. Er war Soldat.

Der schlimme Moment, in dem sein Leben umkippte: Seine Frau starb vor 8 Jahren, das stürzte ihn in schwere Depressionen. Kurz darauf nahmen Sozialarbeiter seinen damals 3 Jahre alten Sohn mit – bis zu diesem Moment hat er ihn nie wieder gesehen, erzählt er in einem Gespräch, während er mit den Tränen kämpft. Seit etwa 7 Jahren ist er obdachlos, hat ein Drogen- und Alkoholproblem.

Aber sein Lied hat alles verändert. Die magische Melodie machte so viele Helfer auf sein Schicksal aufmerksam, dass eine Riesen-Spendenaktion im Gange ist. Geld wird gesammelt, damit er in den Entzug kann, sich endlich wieder eine Unterkunft leisten, sein Musik-Studium zu Ende bringen. Die Haare sind gekürzt, der Bart ist ab, er trägt Hemd. Auf der Spendenseite regnet es Job-Angebote.

Der bewegendste Schritt in sein neues Leben ist für ihn aber ganz sicher dieser: Sein Sohn ist wieder da! Die Adoptiveltern des mittlerweile 18-Jährigen sehen Donalds Video und nehmen Kontakt auf. In einem bewegenden Video-Telefonat sprechen die beiden zum ersten Mal seit 15 Jahren miteinander! "Sohn, ich liebe dich, und ich werde dich immer lieben. Lass uns in Kontakt bleiben", sagt Donald.

Dem dringendsten Wunsch seines Sohnes schließen sich sicher gerade auch Millionen an: „Ich hoffe, du bekommst dein Leben aufgeräumt, damit wir in Kontakt bleiben können.“ Denn nichts wäre schöner, als wenn dieses Lied wirklich so harmonisch zu Ende gehen wird… Mit dem Entzug fängt Donald jetzt an.

Kategorien: