Dieses Sextoy lässt sich auch als Schmuckstück tragen

sextoy kette crave
Mit dem Spruch "Turn Me On ... Wear Me Out" wird die Sextoy-Kette von Crave beworben.
Foto: Crave

Frei nach dem Motto: Wer braucht schon Privatsphäre!?

Manches Sextoy sieht aus wie ein Schmuckstück - und umgekehrt. Das Label Crave bringt jetzt einen Vibrator auf den Markt, der auch als Kette um den Hals getragen werden kann. Mehr erfahren Sie hier.

Bei dem Wort Sextoy können die verschiedensten Bilder im Kopfkino auftauchen, wir wetten aber, dass der Begriff Schmuckstück bislang nicht dabei war. Sorry, aber wer kommt denn auch auf die Idee, ein Phallussymbol um den Hals spazieren zu tragen?

Crave, ein Label, das Schmuck und Vibratoren miteinander kombiniert, will das jetzt ändern. Ihr Ansatz: Sextoys sollen genauso gut aussehen, wie sie sich anfühlen. Erst vor kurzem stellte das Unternehmen "Vesper" vor, ein "via USB aufladbarer Vibrator und eine hübsche Ketten in einem."

Ti Chang, Designerin und Co-Founder von Crave, sagt, dass sich das Modell Vesper gerade durch das schlichte Design und seine Funktionalität von anderen

Sexspielzeugen abhebt

(trotz der kleinen Größe hat das schmucke Sextoy drei Geschwingkeitslevels und einen Akku, der bis zu einer Stunde durchhält). Mehr dazu im Video weiter unten.

Der Nachteil? Die Version in 24 Karat Gold schlägt mit 129 Dollar (ca. 96 Euro) zu Buche - außerdem muss man sich auf jede Menge blöde Fragen gefasst machen. Man trägt schließlich ein Sextoy um den Hals!

Ihnen fallen doch ein paar Gründe für die Vibrator-Kette ein? Hier können Sie Modell Vesper bestellen.

Kategorien: