Diesmal: Süße Köstlichkeiten

schmalzkuchen b

Foto: Food & Foto

Back-Tipps der Woche

Unsere Redakteurin für Haushalt, Finanzen und Küche hat immer einen guten Rat parat.

Leichtes Schmalzgebäck

Schmalzgebäck nimmt beim Ausbacken weniger Fett auf und wird bekömmlicher, mischt man einen Esslöffel Rum unter den Teig.

Kälteschlaf für Plätzchen

Selbst gebackene, ungefüllte Plätzchen aus Mürbeteig können Sie problemlos einfrieren. Bei Zimmertemperatur auftauen lassen, dann schmecken sie wie frisch.

Cranberrys statt Rosinen

Verfeinern Sie Ihren Käsekuchen mal nicht mit Rosinen, sondern getrockneten Cranberrys. Die verleihen dem Kuchen eine säuerlich frische Note.

Treibende Kraft für Teige

Pottasche und Hirschhornsalz sind ideale Treibmittel für Teige, die lange ruhen müssen, wie etwa Lebkuchen. Backpulver würde in dieser Zeit schnell verpuffen.

Crêpe-Röllchen mit Schoko-Füllung

Crêpes backen und jeden dieser hauchdünnen Pfannkuchen mit Nussnugatcreme bestreichen sowie mit fein geraspelter Zartbitterschokolade und gehackten Haselnüssen bestreuen. Anschließend Crêpes einzeln aufrollen und kalt stellen. Vor dem Servieren Rollen in Scheiben schneiden und leicht mit Puderzucker bestäuben.

Plätzchen glasieren

Wollen Sie Plätzchen glasieren, sollten Sie den Gitterrost über das Spülbecken stellen. So können Sie herabtropfende Glasurreste einfach wegspülen.

Leichtes Schmalzgebäck

Schmalzgebäck nimmt beim Ausbacken weniger Fett auf und wird bekömmlicher, mischt man einen Esslöffel Rum unter den Teig.

Kuchen bleibt saftig

Rührkuchen, der in einer Kastenform gebacken wurde, schneidet man am besten in der Mitte an. Teilstücke zusammenschieben, damit die Schnittflächen nicht austrocknen.

Feiner Orangenduft

Weihnachtsgebäck duftet besonders aromatisch, legt man ein Stück Orangenschale mit in die Keksdose.

SCHNELL-TIPPS

Mürbeteig darf nicht zu kräftig und lange geknetet werden, sonst wird er bröselig.

Tortenböden fix und fertig backen und bis Weihnachten ab damit in die Tiefkühltruhe.

Kategorien: