DIY-Idee: Türkranz aus Weidenkätzchen

diy tuerkranz ostern
Der Frühling steht vor der Tür, mit diesem hübschen Kranz lassen Sie keinen Zweifel daran.
Foto: deco&style

Was für ein toller Empfang

Hereinspaziert! Wenn einen an der Tür dieser hübsche Kranz willkommen heißt, möchte man doch sofort eintreten. Hier geht es zur DIY-Anleitung.

Das brauchen Sie für den Türkranz:

  • Weidenkätzchen (vom Floristen)
  • schmaler vorgefertigter Kranz aus Zweigen als Unterbau (Bastelladen)
  • brauner Blumendraht (vom Floristen)
  • Kamille
  • Tazetten
  • Nelke
  • Schleifenband in Grün (Bastelladen)
  • Heißklebepistole und Heißkleber
  • Rosenschere
  • Drahtschere
  • Schere

Und so einfach geht's:

1. Kätzchen ggf. kürzen und die Zweige etwas runder biegen.

2. Auf die Vorder- und Rückseite des vorgefertigten Kranzes Kätzchenzweige legen und mit braunem Draht befestigen.

3. Blüten kürzen und zu kleinen Sträußen zusammenbinden.

4. Die kleinen Sträußeschuppenartigübereinanderlegen und mit Blumendrahtfestwickeln.

5. Ein Band zur Aufhängung oben am Kranz festknoten.

6. Die Aufhängung mit einer großen Schleife kaschieren. Das Schleifenband dazu um die Aufhängung legen und zur Schleife binden.

7. Mit Heißkleber kann ein kleiner Hase in den Blumen fixiert werden.

Tipp: Wenn der Kranz an einer Tür befestigt wird, kann er zusätzlich mit doppelseitigem Klebeband an der Fläche fixiert werden, damit die Tür nicht beschädigt wird.

Kategorien: