DIY-Tipp: Fünf Osterdeko-Ideen mit Stoffresten

osterdeko ideen mit stoffresten

Foto: deco&style

Einfach, schnell, effektvoll

Ostern kommt mit riesigen Schritten näher. Wer noch schnell ein paar Deko-Ideen braucht - hier kommen 5 einfache DIY-Ideen mit Stoffresten.

Das brauchen Sie für die Ostereier aus Stoffresten:

  • Baumwollstoff, für 10 Eier etwa 15 cm (Breite 80 cm)
  • pro Ei ca. 12 cm Band zum Aufhängen
  • Füllwatte
  • Papier
  • Bleistift
  • Schere
  • Schneiderkreide
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine und passendes Garn

Und so einfach geht's:

1. Auf Papier ein Ei von ca. 8 cm Länge zeichnen und ausschneiden.

2. Schnittmuster auf den doppelt gelegten Stoff heften und Konturen mit Schneiderkreide übertragen.

3. Ei ausschneiden, beide Lagen mit Stecknadeln aufeinander heften.

4. Anhängerband oben mittig zwischen die Stofflagen heften.

5. Mit Zickzack-Stich rundherum absteppen, eine Füllöffnung von 3 cm unten offen lassen.

6. Ei locker mit Watte füllen, Öffnung ebenfalls im Zickzack-Stich absteppen.

Requisite: Kanne: Ib Laursen, über nostalgieimkinderzimmer.de, 25,50 €, Stoffe über Stoffe.de, ab 8,45 €/Meter

Das brauchen Sie für die Henne mit Eiern:

  • Computer, Drucker und Papier
  • Baumwollstoff in Rot
  • Baumwollstoff in Beige mit Punkten
  • Federn (Bastelladen)
  • 2 Holzperlen in Braun
  • Schere
  • Schneiderkreide
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine und passendes Garn

Und so einfach geht's:

1. Vorlage downloaden , ausdrucken und ausschneiden.

2. Beide Stoffe doppelt legen und Schnittmuster jeweils darauf heften. Konturen mit Schneiderkreide übertragen und mit ca. 1 cm Nahtzugabe ausschneiden.

3. Je "Huhn"-Hälfte roten und beigefarbenen Stoff rechts auf rechts heften und Kanten mit ca. 0,5 cm Nahtzugabe absteppen. Unten zum Wenden eine Öffnung lassen.

4. Beide Teile wenden, beigefarbene Seiten aufeinander heften.

5. Schnabel, Kamm und Federn zwischen Kopfteil bzw. Hinterteil heften, Henne rundherum, bis auf eine obere Öffnung von ca. 12 cm Länge, absteppen und wenden.

6. Holzperlen als Augen aufnähen.

Das brauchen Sie für die Rahmen:

  • Holzrahmen (von Depot, 14,99 €)
  • Sprühkleber (Bastelladen)
  • kleine Vasen (z. B. mit Kamille)
  • Osterdeko
  • Maßband
  • Stoffschere
  • Papier für die Arbeitsfläche
  • Weidenkzchen (bei den Eiern)
  • Tulpen und Wachsblume in der Vase

Und so einfach geht's:

1. Länge und Breite der Rahmen ausmessen und den Stoff entsprechend zuschneiden.

2. Rahmen über Papier mit Sprühkleber einsprühen, Stoff um den Rahmen spannen.

3. Kleine Vasen oder Osterdeko in die Rahmen stellen.

Das brauchen Sie für das Osternest:

  • Gänseei
  • Hühnereier
  • Wachteleier
  • Verschiedene Bänder oder Stoffreste
  • Osternest (Dekoladen)
  • Schere

So wird's gemacht:

Eier mit verschiedenen Bändern verzieren und in das Nest legen.

Requisite: Streifenband auf Spule von Car, 19,90 €

Das brauchen Sie für den Türkranz:

  • Stoffreste in Streifen
  • Styroporkranz (Bastelladen)
  • ggf. kleines Osternest
  • Maßband
  • evtl. Schere

Und so einfach geht's:

1. Die Stoffreste in ca. 20 x 3 cm lange Streifen reißen.

2. Streifen dicht an dicht um den Kranz knoten.

3. Kranz mit einer Schlaufe zum Aufhängen versehen und mit einer Schleife verzieren. Ggf. ein kleines Osternest hineinstellen.

Kategorien: