DIY-Tipp: Kissen filzen

filzkissen selbermachen

Foto: deco&style

Geht ganz einfach

Kissen filzen: Sieht super aus, geht ganz schnell und eignet sich toll zum Verschenken. Wir haben drei Ideen mit Anleitung.

Das brauchen Sie:

  • Kissenbezüge aus Filz oder Wolle mit Einschuböffnung (es eignen sich keine Baumwollstoffe)
  • Bürstenunterlage zum Trockenfilzen (Bastelladen; Rayher; Artikelnr: 5322900)
  • lose Filzwolle in Naturweiß (Bastelladen)
  • Filznadelgriff mit 6 feinen Filznadeln (Bastelladen; von Rayher; 3,79 Û)
  • lose Filzwolle in Türkis und Grau (Bastelladen)
  • feiner Filznadelgriff für eine Nadel (Bastelladen)
  • Filznadeln fein (Bastelladen; 4 Stück ca. 3,99 Euro)
  • Zirkel
  • Schneiderkreide
  • Lineal

So einfach geht's:

Kissen mit dem Kreis:

Einen Kreis mit Schneiderkreideformat füllend auf die Vorderseite des Kissens zeichnen. Bürstenunterlage hineinschieben. Filzwollfäden in Naturwei§ daraufgeben und mit der 6-er Filznadel und feinen Filznadeln einen Kreis durch den Stoff filzen. Durch wiederholte Auf- und Abbewegungen der Filznadeln das Muster durch den Stoff filzen.

Kissen mit Rautenmuster:

Mithilfe eines Lineals und Schneiderkreide ein Rautenmuster auf die Vorderseite des Kissens zeichnen. Dünne Filzwollfäden in Türkis auf die vorgezeichneten Linien legen und die Bürstenunterlagedarunterschieben. Durch wiederholte Auf- und Abbewegungen mit der feinen Filznadel das Muster durch den Stoff filzen.

Kissen mit Punkten:

Bürstenunterlage in den Kissenbezug einschieben. Aus Filzwolle kleine Kreise zurechtformen und über die Vorderseite des Kissens verteilen. Mit der feinen einfachen Filznadel durch den Stoff filzen.

Kategorien: