Do It Yourself: Kleidungsstücke recyclen

do it yourself kleidungsstuecke recyclen
Selbermachen im Trend
Foto: Thinkstock

Do It Yourself-Buchtipp: „Mach neu aus alt“

T-Shirts pimpen, Kleider selbst nähen: „Do It Yourself“ (DIY) ist im Trend. Wir verraten, welche Designer Klamotten recyclen und zeigen Ihnen, wie Sie Ihre eigenen Kleidungsstücke per „DIY“ wieder aufhübschen können.

Selber nähen können – das war einst der Schlüssel in die Welt der Mode . Denn ohne eigene Schneiderkunst lief noch bis in die 1960er Jahre nichts. Mode von der Stange, wie wir sie jetzt kennen, kam erst danach. Und heute gibt es wohl kaum etwas, das wir nicht neu kaufen können.

Die Anleitung für ein individuelles T-Shirt und ein „Do It Yourself“-Wickelkleid zeigt die Galerie (16 Bilder):

Doch warum dauernd Geld rauswerfen, wenn man den eigenen Klamotten ganz einfach einen individuellen Touch verpassen kann? Das geht auch ganz ohne Schneiderlehre. In dem Buch „Mach neu aus alt“ von Henrietta Thompson wird aus einem Kopfkissen-Bezug ein Rock oder aus einer alten Jacke eine Laptop- Tasche . Diese und noch mehr Recycling-Ideen hat die Autorin zusammengetragen. In detaillierten Anleitungen wird erklärt, wie’s geht.

Individuelle Kleidungsstücke selbst gemacht

Aber das ist noch nicht alles: Im Buch vermittelt Henrietta Thompson Hintergrundwissen zur Selfmade-Mode und zeigt viele eigenwillige Designerstücke von Vivienne Westwood über Martin Margiela bis hin zu jungen, noch nicht so bekannten Designern.

Irre sind die Ideen manchmal, tragbar nicht immer, inspirierend aber auf jeden Fall. Wir freuen uns jedenfalls schon, wenn wir auf die Frage „Ist das neu?“ mit „Nein, das ist selbst gemacht“ antworten können.

  „Mach neu aus alt. Kleidung und Accessoires“ von Henrietta Thompson (Edel, um 25 Euro) hier bestellen bei Amazon.de >>

Mode: Jeans auf COSMOPOLITAN Online >>

Fashion: Trends auf SHAPE Online >>

Kategorien: