Dolce&Gabbana mit Ode an Mama: So feiert die Modewelt ihre Mütter

dolce gabbana show schwangere babys

Foto: Getty Images

Dolce & Gabbana schicken Schwangere & Babys auf den Laufsteg

Wer schwanger ist, hat nichts Schönes anzuziehen? Und mit Kleinkind darf Kleidung nur noch praktisch sein? Von wegen! Dolce & Gabbana feiern mit ihrer neuen Kollektion die Schönheit aller Mütter.

Muttertag ist zwar erst im Mai, doch das Designer-Duo Stefano und Domenico von Dolce & Gabbana ehrt schon jetzt die wichtigste Frau in unserem Leben. Unser bisheriges Highlight der Mailänder Modewoche: Ein Laufsteg voller Mütter, Models mit Babys auf den Armen und der schwangeren Bianca Balti, die allesamt die neue Kollekion des italienischen Traditionslabels präsentierten.

Der Look der Kollektion? Typisch, und wie immer toll. Viel Spitze und Seide, florale Elemente, Brokatstoffe, Kleider, die der weiblichen Figur schmeicheln und die Kurven betonen, Schmuckelemente, kleine Krönchen und Haarreife und – als Ode an alle Mütter – Kinderzeichnungen und Liebeserklärungen an alle Mamas, die sich in Prints und Stickereien wiederfanden. Und wem es noch nicht deutlich genug war: Soundtrack der Show war "Mama" von den Spice Girls. Die Designer, die für ihre "La Famiglia"-Kampagnen ganze Familien vor die Kamera stellen, und modisch immer wieder ihre italienische Heimat zitieren, zeigen mit ihrer neuen Kollektion eine Huldigung, die fast überfällig scheint: Eine Hommage an die Mama! Schließlich sagt man doch: Niemand liebt seine Mutter so innig wie italienische Männer.

Klar, dass sich bei der Inszenierung der Modenschau auch kritische Stimmen melden: Babys und Kleinkinder, die wie Accessoires auf dem Laufsteg präsentiert werden – Darf das sein? Wir finden: Auch ihre neue Kollektion haben Dolce & Gabbana entzückend authentisch und italienisch elegant umgesetzt, die Kleider sind wie immer sinnlich, sehr zart, romantisch und für jede Frauengeneration passend. Die dazugehörige Show unterstreicht einfach das Thema der Kollektion "Viva la Mamma". Nicht mehr und nicht weniger.

Kategorien: