Du kommst nie drauf, was auf diesem Ultraschallbild zu sehen ist

ultraschall bild panda
Was ist auf diesem Ultraschallbild zu sehen?
Foto: Getty Images

Jede Mutter kennt das: Der erste Blick aufs Ultraschallbild ist immer etwas Unbeschreibliches. Zu sehen oder zu hören, wie das kleine Herz schlägt, raubt einem fast den Atem. Bei diesemUltraschallbild handelt es sich zwar auch um etwas ganz Besonderes, aber der Hintergrund ist ganz anders, als man zunächst denken mag.

Es handelt sich um einen Panda! Und die Geburt eines Pandas in Gefangenschaft ist ungefähr so häufig wie ein Sechser im Lotto. Um genau zu sein: Ein weiblicher Panda hat nur einmal im Jahr einen Eisprung. Um diesen genau abzupassen, werden Weibchen in Gefangenschaft überwacht.

Die Bärenart sind Einzelgänger. Bei nicht wild lebenden Pandas kommt es sehr selten zu einer Schwangerschaft. Und weil diese so selten sind, versucht man mittels Ultraschall die Trächtigkeit so gut wie möglich zu überwachen. So ist auch dieses Ultraschallbild entstanden.

Weltweit leben noch rund 1800 Pandas in freier Wildbahn. Die meisten von ihnen in China und Myanmar. Seit 1992 kümmert sich die chinesische Regierung um den Schutz der Pandas. Es gibt rund 40 Reservate, in denen Pandas ungestört leben können.

Kategorien: