Duftneutral - so schön dezent

fotolia geoffrey whiting duftneutral

Foto: Geoffrey Whiting, fotolia

Wie lieben es duftneutral! Jedenfalls bei manchen Pflegeprodukten. Besonders im Sommer ist es sehr praktisch, wenn die Sonnencreme oder die Bodylotion duftneutral sind und nicht über einen starken Eigengeruch verfügen.

Sonst würden sich sämtliche Düfte ja mischen, die wir auftragen. Shampoo, Haarkur, Spülung, Deo und andere Beauty-Artikel duften alle unterschiedlich.

Deswegen ist es sinnvoll, sich bei manchen Produkten für duftneutrale zu entscheiden.

Auch, wenn man mit seinem Mann oder Freund zusammenlebt, ist es äußerst praktisch, auf duftneutrale Artikel zu setzen.

Wenn es nämlich zum Beispiel unter die Dusche geht, sind die Geschmäcker vor allem bei Männern und Frauen sehr unterschiedlich.

Wir Frauen lieben eher fruchtig-süße Duschgels und Shampoos, Männer mögen es eher frisch und pur. Hier können wir uns mit unseren Männern beispielsweise auf duftneutrale Duschöle einigen.

Duftneutrale Duschöle sind schön dezent.

Außerdem haben duftneutrale Öle den Vorteil, dass zum einen von uns Frauen als auch von unseren Männern gemocht werden. So kann sich keiner beschweren.

Zum anderen sind duftneutrale Duschöle zudem rückfettend und pflegen weibliche und männliche Haut gleichsam.

So sparen wir die Bodylotion - besonders praktisch auch im Urlaub. Wir brauchen nur unser Duschöl mitzunehmen, denn so säubern, pflegen und verwöhnen wir unsere Haut in einem Schritt.

Und nach dem Duschen steht es dann jedem frei, sich für den ganz persönlichen Lieblingsduft zu entscheiden. Ob Bodylotion oder Parfum - da muss es dann nicht mehr duftneutral sein.

Kategorien: