E-Bra: Vibrierender BH soll Brüste vergrößern

e bra enhance bra vibrierender bh
Mit dem E-Bra soll sich Frau in Zukunft ganz leicht die Brüste selbst vergrößern können.
Foto: iStock/ Symbolbild

Eine ganz natürliche Brustvergrößerung?

Eine Körbchengröße mehr in nur sieben Tagen und ganz ohne OP? Zusammen mit seiner Freundin will Milan Milić aus Serbien jetzt einen BH entwickelt haben, der den Traum vieler Frauen wahr machen können soll.

Als seine Freundin ihm sagte, dass sie gerne größere Brüste hätte, machte sich der ehemalige Ingenieurstudent Milan Milić auf die Suche nach Methoden, die diesen Wunsch wahr werden lassen könnten, aber keine OP erforderten. Monatelang forschte der 30 Jahre alte Sicherheitsangestellte nach verschiedenen Möglichkeiten, um Brüste zu vergrößern - wie ein pflichtbewusster Freund das eben so macht.

Schließlich entwickelte er den Prototypen seines jetzt weltweit diskutierten E-Bras. Die erste Person, die den Brust vergrößernden BH testete, war seine Freundin. Innerhalb von nur sieben Tagen sollen ihre Brüste um eine ganze Körbchengröße gewachsen sein. Alles, was die 24-Jährige dafür tun musste, war den BH drei Mal pro Tag für fünf Minuten zu tragen. Klingt ja echt kinderleicht.

Und wie genau soll der E-Bra jetzt unsere Brüste vergrößern?

Das Geheimnis des BHs: Vibrationen. Dadurch, dass der BH vibriert, wird die Blutzirkulation in den Brüsten angeregt. Das wiederum hat nicht nur ihr Wachstum zur Folge, sondern soll auch bewirken, dass das Dekolleté voller und praller ist. Aha...

Genaueres zur Technik des BHs möchte Milić nach Angaben von Daily Mail Online zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht verraten. Schließlich könnte ihm sonst jemand seine grandiose Idee stehlen. Oder hat er vielleicht Angst davor, dass der E-Bra als groß angelegter Schwindel enttarnt wird?

Get bigger boobs without going under the knife

Posted by Daily Mail on Freitag, 4. September 2015

Angeblich sollen bereits mehrere Frauen in Europa den vibrierenden BH getestet haben. Das Ergebnis: natürlich positiv.

Die Daily Mail zitiert daneben auch zwei Frauen aus Amerika, die den E-Bra getestet haben und sich nun über jeweils eine Körbchengröße mehr freuen können. Beide Frauen wurden sowohl vor der Behandlung mit dem BH wie auch danach von dem plastischen Chirurgen Dr. Michael Salzheaur - auch bekannt als Dr. Miami - untersucht. Laut Salzheaur ließ sich nach sieben Tagen eindeutig feststellen, dass beide Frauen größere Brüste als vor der Benutzung des BHs gehabt hätten. Der Chirurg räumte allerdings ein, dass er nicht genau sagen könnte, ob diese Veränderungen nicht auch durch den Monatszyklus oder durch Gewichtsschwankungen beeinflusst worden sein könnten.

Die beiden Testerinnen sind inzwischen Verfechterinnen des E-Bras und fühlen sich mit ihren größeren Brüsten sehr wohl. Nach der Meinung von Dr. Salzheaur müsste nun am besten eine klinische Studie durchgeführt werden, die die tatsächliche Wirkung des E-Bras beweisen könnte.

Also bleibt also abzuwarten, was es mit diesem neuen Wunder-BH wirklich auf sich hat. Sollte sich das ganze als überzeugend dargestellter Schwindel erweisen, könnte man Milan Milić auf jeden Fall immer noch zu der mehr als lustigen Idee gratulieren.

Kategorien: