Edie Campbell: Darum lief das Model halbnackt für Louis Vuitton

edie campbell louis vuitton
Fashion-Nackedei: Model Edie Campbell wird sich ihren nächsten Mojito gut überlegen.
Foto: Getty Images

Bodypainting-Auftritt war eine Schnapsidee

Es war Marc Jacobs letzte Show als Chefdesigner für Louis Vuitton. Nicht allzu verwunderlich also, dass er sich mit einem kleinen Skandal verabschiedete...

Mehr oder weniger unfreiwillige Komplizin dabei: Model Edie Campbell, die er im letzten Oktober für die Frühjahr/Sommer Show 2014 von Louis Vuitton über den Laufsteg schickte - nur bekleidet mit einem Glitzertanga und ein bisschen Farbe am Körper.

Die Zustimmung dazu gab die 24-Jährige anscheinend im mehr als angeheiterten Zustand: "Ich hatte schon ein paar Mojitos intus, als man mich fragte. Ich hätte zu so ziemlich allem ja gesagt." erzählte sie dem Telegraph. "Sie sagten 'Perfekt! Komm morgen bei uns vorbei, damit wir deinen juwelenbesetzten Tanga anpassen können...'" Uuups! Für einen Rückzieher war es da leider schon zu spät.

Vor der Louis Vuitton-Modenschau musste Edie Campbell dann auch noch ein halbtägiges Bodypainting über sich ergehen lassen - ohne zu sitzen und das mit nur sechs Stunden Schlaf in drei Tagen. Da kam bestimmt keine Freude auf, als der Bodypainter auch noch begann, sich ständig zu vermalen und Korrekturen auf dem Körper des englischen Models vorzunehmen. Am Ende musste sie vor Erschöpfung von zwei Assistenten gestützt werden.

Gewohnt professionell schritt sie dann zwar über den Laufsteg, der nächste Mojito hatte aber sicher einen bitteren Beigeschmack.

Kategorien: