Eichhörnchen-Babys brauchen unsere Hilfe!

eichhoernchen baby
Die Eichhörnchen-Babys brauchen dringend unsere Hilfe.
Foto: iStock

Helfen Sie den Eichhörnchen-Babys!

Die Tierärzte informieren: Eichhörnchen brauchen dringend unsere Hilfe! Die niedlichen Babys haben häufig ein schweres Schicksal hinter sich!

Zum beginnenden Herbst wimmelt es in manchen Gegenden nur so von kleinen Eichhörnchen, die munter durch das bunte Laub huschen. Meistens sind die kleinen Nager sehr scheu. Doch zu dieser Jahreszeit gesellen sich plötzlich kleine Jungtiere, die sonst besonders ängstlich sind, zu uns Menschen. Dazu haben Tierärzte jetzt einen wichtigen Hinweis!

Obwohl die kleinen Eichhörnchen mit ihrem wuscheligen Schwanz wirklich zuckersüß aussehen, haben viele Menschen Respekt vor den Tieren. Insbesondere wenn ein Nager den Menschen hinterherläuft, was für das Tier ja äußerst untypisch ist, gehen wir vorschnell davon aus, dass es mit Tollwut infiziert ist.

Doch das stimmt nicht! Immer häufiger kommt es jetzt vor, dass winzige Eichhörnchenkinder auf uns zu rennen und sich sogar an unser Bein klammern. Diese Babys wollen uns nichts Böses- sie haben ihre Mutter verloren. Die Eichhörnchen müssen unter so starkem Hunger und Durst leiden, dass sie sogar ihre größten Ängste vor dem Menschen überwinden. Das Klammern der kleinen Nager ist also kein Angriff, sondern eine Verzweiflungstat. Diese Eichhörnchenwaisen brauchen dringend unsere Hilfe und suchen aus diesem Grund unsere Nähe!

Tierärzte weisen momentan vermehrt darauf hin, den kleinen Eichhörnchen unbedingt zu helfen und sie in eine Praxis zu bringen. Dort werden sie umsonst behandelt. Wenn das Eichhörnchen-Baby soweit ist, dass es sich an uns klammert, ist es mangelversorgt. Vielleicht hat es sogar kleine Verletzungen, da es ohne Hilfe der Mutter erst unbeholfen klettern kann. In diesem Fall sind die Tiere so intelligent, uns Menschen um Hilfe zu bitten- eine Geste, die wir nicht ignorieren sollten.

Kategorien: